Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

FIBS-Kalender ist da: So gehen Ferien in Braunschweig



Braunschweig

FIBS-Kalender ist da: So gehen Ferien in Braunschweig


Zahlreiche Angebote der Stadt Braunschweig warten in den Ferien. Foto: Anke Donner
Zahlreiche Angebote der Stadt Braunschweig warten in den Ferien. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Im aktuellen Kalender „Ferien in Braunschweig“ (FiBS) präsentiert die Jugendförderung Braunschweig auf 112 Seiten einen attraktiven Mix aus Kultur, Technik, Sport und Kreativität. Die Stadt Braunschweig berichtet im Nachfolgenden darüber.

Die Angebote können online gebucht werden unter http://www.unser-ferienprogramm.de/braunschweig. Sie richten sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren und an Jugendliche von 13 bis 16 Jahren. Für die Aktionen der Mitveranstalter in freier Trägerschaft erfolgen die Anmeldungen direkt bei den jeweiligen Organisationen. Für alle Veranstaltungen in städtischer Trägerschaft (Zweistromland, Tagesfahrten, Besichtigungen) können Ermäßigungen mit dem Braunschweig Pass gewährt werden. Informationen hierzu sind unter der Telefonnummer 470–8526 zu erhalten. Alle Veranstaltungsinformationen sowie der aktuelle Kartenbestand kann über das Portal nach der Registrierung eingesehen werden. Bei Änderung oder Absage der Veranstaltung werden die Eltern per E-Mail informiert.

Das sind die Angebote


Zweistromland

Am Montag, 27. Juni, öffnet das Zweistromland seine Pforten und bietet innerhalb der folgenden fünf Wochen viele Angebote in 35 Themenzelten. Das „2stromland“ liegt am Karl-Hintze-Weg und ist mit der Straßenbahnlinie M3 und den Buslinien 230 und 443 (Haltestelle Querumer Straße) gut zu erreichen. Die aktuellen Preise betragen für Kinder aus Braunschweig 39 Euro und für auswärtige Kinder 61 Euro. Bei dem ganztägigen Wochenprogramm ist das Mittagessen im Preis enthalten. Ermäßigungen werden aufgrund der Geschwisterregelung und mit dem „Braunschweig Pass“ gewährt.


Tagesfahrten in Freizeitparks

Die Jugendförderung bietet Tagesfahrten in nahegelegene Freizeitparks an. Neben dem Heidepark Soltau als beliebtes Ziel für die Älteren stehen auch das Rasti-Land für die Jüngeren sowie der Serengeti-Park und der Zoo Hannover auf dem Plan. Die Tagesfahrten kosten zwischen 16 und 22 Euro pro Person und werden von FiBS-Betreuern und Betreuerinnen begleitet.

Besichtigungen

Zahlreiche Braunschweiger Firmen und Institute öffnen für FiBS ihre Tore. Im Angebot sind mehr als 50 Besichtigungen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Natur und Technik. Die Teilnahme kostet regulär zwei Euro pro Besichtigung. Neben „Zweistromland“, Tagesfahrten und Besichtigungen gibt es zahlreiche weitere Programme und Einrichtungen, die eine Ganztagsbetreuung mit und ohne Übernachtung ermöglichen. Diese Angebote sind zum Teil kostenlos oder zu einem geringen Kostenbeitrag möglich. Eine Übersicht hierzu findet sich im FiBS-Kalender. In diesem Jahr hat FiBS seine Rubriken erweitert und präsentiert neben den Themen „Mädchen/Jungen“ und „Kultur & Technik“ einen neuen umfangreichen Block mit Veranstaltungen rund um das Thema „Wildnis und Abenteuer“ sowie ein Spezialangebot zum „Lichtparcours“. Mädchen haben beim „Wild und Stark-Camp“ die spannende Möglichkeit, in der Natur ihre eigenen Stärken ganz neu zu entdecken und die Natur kennen zu lernen. Dieses Angebot veranstaltet die Jugendförderung der Stadt Braunschweig in Kooperation mit der Lebenshilfe Braunschweig vom 27. Juni bis 1. Juli. Die Kosten betragen 25 Euro.

Action Painting/Deko- und Schmuckaktion

Kunst- und Kreativangebote wie die Gestaltung bunter, farbenfroher Bilder, Handytaschen nähen, „Action Painting“ und „Deko- und Schmuckkreation“ oder mit Farben gefüllte Wasserpistolen sind bei der Mädchen Kreativ-Woche zu finden. Sie findet vom 27. Juni bis 1. Juli statt. Die Teilnahme kostet 75 Euro und wird vom Jugendzentrum Drachenflug angeboten.

Einblicke in die Natur

Unter dem Thema „Wildnis und Abenteuer“ sind zahlreiche Angebote aufgelistet, die Kindern neue Einblicke in die Natur ermöglichen. Eine abwechslungsreiche Woche an der frischen Luft verspricht beispielsweise die „Outdoor-Erlebniswoche“ vom 18. bis 22. Juli. Sie ist für 75 Euro angeboten. Die Kinder lernen dabei, sich in der Natur zu verpflegen, sich zu orientieren und ein Floß zu konstruieren.

Mountainbike-Tour

Aktionsgeladen geht es am 1. oder 3. August bei der „MTB-Cross-Country Geländefahrt“ zu, bei der die Kinder für acht Euro eine Mountainbike-Tour ins Lechlumer Holz unternehmen. Natürlich inklusive Radbeherrschung auf der „Buckelpiste“. Beide Angebote veranstaltet das Jugendzentrum Drachenflug.

Leben wie im Mittelalter

Im Bereich Kultur und Technik finden sich Angebote des Braunschweigischen Landesmuseums rund um die „Gletschermumie Ötzi“. Die Teilnahme vom 28. Juni bis 30. Juni kostet 75 Euro. Das Leben im Mittelalter „Anno 1307 – Leben wie im Mittelalter“ wird vom 18. Juli bis 22. Juli angeboten und kostet 125 Euro. Theaterbegeisterte können sich im Theaterpädagogischen Zentrum bei dem Kurs „Ferien auf der Bühne!“ vom 27. Juni bis 1. Juli an die Schauspielkunst herantasten und am Ende bei einer gemeinsamen Aufführung das Ergebnis der Woche präsentieren (Preis 85 Euro).

Astronomie für Kinder

Das Angebot „Astronomie für Kinder“ führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 11. Juli für 5 Euro in die Sternwarte Braunschweig, in der sie die Geschichte der Raumfahrt kennen lernen und Experimente im All nachvollziehen. Die Bastel-Begeisterten können am 27. und 28. Juni bei dem kostenlosen Workshop von Niedersachsen Metall „Das verrückte Mausefallen-Auto“ ausprobieren. Hergestellt wird ein kleines, sehr ungewöhnliches Auto aus den verschiedensten Materialien.

Schatzsuchen beim Lichtparcours

Da in diesem Jahr wieder der „Lichtparcours“ in Braunschweig stattfindet, haben sich ganz besondere Angebote ergeben. Im Licht der faszinierenden Kunstwerke des Parcours kann man sich wöchentlich (donnerstags) für 8,50 Euro auf eine aufregende Schatzsuche begeben. Alternativ gibt es bei den „Lichtforschern“ die Gelegenheit zu erfahren, wie unser Auge Licht aufnimmt und was Licht und Farben miteinander zu tun haben. Am Ende wird eine ganz eigene Lichtwelt erstellt. Das Angebot vom Kunstverein Braunschweig findet am 5. Juli zum Preis von zwei Euro statt.

Ziel der Ferienaktionen

„Ferien in Braunschweig“ sieht sich in einer Vorbildfunktion und möchte nach inklusivem Modell Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen die Möglichkeit bieten, Barrieren zu überwinden und Eltern dazu ermutigen, den Kontakt zu den Veranstaltern zu suchen. FiBS-Veranstalter zeigen dabei großes Engagement und freuen sich über zahlreiche Anmeldungen. Die Broschüre ist an alle Grundschülerinnen und –Schüler verteilt worden. Weitere Exemplare sind beim Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Braunschweig, im Rathaus und bei diversen öffentlichen Institutionen erhältlich. Im Internet ist der FiBS Kalender unter www.braunschweig.de/fibs als Download zu finden.


zur Startseite