Sie sind hier: Region >

Flächenbrand: 600 Quadratmeter brannten lichterloh



Helmstedt

Flächenbrand: 600 Quadratmeter brannten lichterloh

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Brand zügig gelöscht. Die Feuerwehr konnte nach einer Stunde wieder einrücken. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen.

Das Feuer brannte auf zirka 600 Quadratmetern Fläche.
Das Feuer brannte auf zirka 600 Quadratmetern Fläche. Foto: Feuerwehr Helmstedt

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. In der Nacht zu Montag gegen 3:50 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Flächenbrand an der Memelstraße alarmiert. Wie die Feuerwehr Helmstedt in einer Pressemeldung berichtet, bestätigte sich die Meldung vor Ort und es brannten zirka 600 Quadratmeter Freifläche. Es wurden zwei Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt und das Feuer zügig gelöscht.



Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Helmstedt und zwei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Barmke. Nach zirka einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Aktualisiert, 17. August, 10:49 Uhr:




Die Polizei hat in einer Pressemitteilung Details zum Brand geliefert.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet in den frühen Morgenstunden des Montags eine Freifläche an der Memelstraße in Brand.

Ein aufmerksamer Zeuge wurde gegen 3:26 Uhr durch Brandgeruch geweckt. Als er daraufhin aus dem Fenster schaute, nahm er neben dem Brandgeruch auch einen Feuerschein wahr und alarmierte sofort die Feuerwehr. Als diese vor Ort erschien, standen etwa 600 Quadratmeter einer Freifläche in Flammen. Die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Helmstedt begannen mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Barmke umgehend mit den Löscharbeiten. Nach gut 60 Minuten war der Brand gelöscht und der Einsatz beendet. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise hierzu geben können. Zuständig ist das Polizeikommissariat in Helmstedt, Rufnummer 05351/521-0.

In diesem Zusammenhang weist Polizei darauf hin, offene Feuerstellen im Freien zu vermeiden, sowie keine brennenden Zigarettenkippen achtlos wegzuwerfen. Aufgrund der derzeit hohen Temperaturen in Verbindung mit anhaltender Trockenheit können Wälder, Felder und Wiesen schnell in Brand geraten.


zum Newsfeed