Wolfenbüttel

Florian Röpke: "Herr Heid, wo ist eigentlich Ihr Respekt?"


Ratsherr Florian Röpke fordert mehr Respekt von Klaus-Dieter Heid (AfD). Foto: Thorsten Raedlein/Stadt Wolfenbüttel
Ratsherr Florian Röpke fordert mehr Respekt von Klaus-Dieter Heid (AfD). Foto: Thorsten Raedlein/Stadt Wolfenbüttel Foto: Stadt Wolfenbüttel/Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

19.10.2017

Wolfenbüttel. Ratsherr Florian Röpke (Die Linke/Piraten) fordert seinen Ratskollegen Klaus-Dieter Heid (AfD) zu mehr Respekt auf. Schließlich sei es ja auch Heid, der für sich und seine Partei immer wieder Respekt einfordere.


Florian Röpke möchte ausdrücklich daraufhin weisen, dass derfolgende Kommentar, von ihm als Ratsmitglied und Leser und nicht im Namen der Ratsgruppe Linke/Piraten verfasst wurde.Den offenen Brief von Florian Röpke veröffentlichen wir ungekürzt und unkommentiert.

Florian Röpke zu "Linksgedrehte Spinner und grünverseuchte Spinnerinnen"


"Da ich weder Mitglied im Kreistag, noch im Verwaltungsrat bin, kann ich mich zu den genannten Vorwürfen natürlich nicht äußern. Herr Heid ist aber ein Kollege im Rat der Stadt und ich lese regelmäßig, die von ihm verfassten Texte auf seinen verschiedenen virtuellen Kanälen. Ich möchte demnach als Ratskollege und Leser seiner Beiträge - bei allem Respekt - eine rhetorische Frage in den Raum stellen.

Der Respekt fordernde Herr Heid schreibt am 12. Oktober auf seiner Facebookseite: „Und diese Sorge lasse ich mir auch von keinem linksgedrehten Spinner und keiner grünverseuchten Spinnerin nehmen. “ Eine Überschrift vom Respekt fordernden Herrn Heid im Forum der AfD-Wolfenbüttel lautet am 24. September: „Der Despot von Wolfenbüttel“. Gemeint ist Bürgermeister Thomas Pink. Dann sei abschließend - es gibt natürlich und leider noch weitere Beispiele - an den Klassiker des Respekt fordernden Herrn Heids erinnert, auch bekannt aus der regionalen Presse: „Vermummte dickbäuchige Frauen, die mit gebotenem Abstand hinter ihren schlecht rasierten Männern umherschleichen. Überall ein Gebrabbel, das eindeutig kein schlechtes Deutsch, sondern noch schlechteres Türkisch ist.“

Nun die Frage an den Respekt fordernden Herrn Heid: Herr Heid, wo ist eigentlich Ihr Respekt?"


zur Startseite