Sie sind hier: Region >

Flucht vor Polizei: Mit Papis Pickup Laterne überrollt



Braunschweig

Flucht vor Polizei: Mit Papis Pickup Laterne überrollt


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Braunschweig. Eine Spritztour mit dem Pickup des Vaters endete für einen jungen Braunschweiger, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei am Mittwochabend in einem Unfall mit erheblichem Sachschaden. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



In den frühen Abendstunden sollte der Fahrer eines dunklen Pickup durch eine Zivilstreife kontrolliert werden. Der Fahrer mißachtete die Haltezeichen der Polizei und floh in Richtung Broitzem. Der Fahrer bog vom Kruckweg in die Straße Im Dinkelfeld ab, kam ins Schleudern und überrollte eine Straßenlaterne sowie den Masten eines
Verkehrszeichen. Der Fahrer setzte seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit durch das Wohngebiet fort. Die weitere Verfolgung ging über die Ortsteile Stiddien und die Feldmark im Bereich Teufelspring, wo mit dem geländetauglichen Fahrzeug über einen Acker weiter floh.

Die Polizei konnte den Fahrer, der wie sich herausstellte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, samt Beifahrerin auf einem Hof in Stiddien stellen. An dem Pickup des Vaters des Fahrers entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Da die Möglichkeit besteht, dass der flüchtende Pickup weitere Schäden verursacht haben könnte, melden sich Geschädigte wie auch Zeugen bitte beim Verkehrsunfalldienst unter 0531 476 3935.


zur Startseite