whatshotTopStory

Fluchtweg abgeschnitten - Feuer in Danndorf nahm glimpfliches Ende

Der Hausbesitzer konnte den Brand selbst mit zwei Feuerlöschern unter Kontrolle bringen. Die Feuerwehr musste nur nachkontrollieren. Wie sich herausstellte, hätte es deutlich schlimmer ausgehen können - auch für den Hausbesitzer

Zwei Feuerwehrleute mit einem Hochleistungslüfter.
Zwei Feuerwehrleute mit einem Hochleistungslüfter. Foto: Mirko Wogatzki

Artikel teilen per:

08.10.2020

Danndorf. In der Nacht zum gestrigen Mittwoch wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Danndorf und Velpke um 3:13 Uhr zu einer Nachkontrolle eines Brandes in der Hauptstraße in Danndorf gerufen. Ein Korb mit Brennholz hatte in unmittelbarer Nähe zu einem Kamin Feuer gefangen und setzte Teile der Wand- und Deckenverkleidung in Brand. Von einem Rauchwarnmelder alarmiert, konnte der Besitzer des Hauses das Feuer glücklicherweise noch rechtzeitig mit zwei Feuerlöschern löschen und somit schlimmeres verhindern. Dies berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.



Die Wohnräume waren trotz bereits geöffneter Fenster noch leicht verraucht, sodass die sechs im Haus befindlichen Personen nach draußen gebracht wurden und vorerst im Feuerwehrfahrzeug Zuflucht fanden. Die Feuerwehr übernahm die Betreuung der Bewohner, nachdem sie durch den Rettungsdienst versorgt wurden. Der Kamin wurde außer Betrieb genommen und der Inhalt mit Schuttmulden zum Ablöschen ins Freie gebracht. Die Decken und Wände wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert, um eventuelle Glutnester ausfindig zu machen. Anschließend wurde das Gebäude vom Brandrauch befreit.

Wieviel Glück die Bewohner hatten, stellte sich im Nachhinein heraus. Der Flur, in dem der Ofen steht, war stark verrußt. Durch die große Hitze waren bereits die Lampen im Flur geschmolzen. Dieser Fluchtweg hätte nicht mehr genutzt werden können.
Der Besitzer bedankte sich vielmals bei den Einsatzkräften. Aussage des Besitzers: "Toll das es euch gibt."

Die 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Rettungsdienst konnten gegen 5 Uhr wieder einrücken.


zur Startseite