whatshotTopStory

Förderschüler präsentieren ihre Kunstwerke

von Nick Wenkel


Ab sofort werden die Bilder der Schüler der Peter-Räuber-Schule im Rathaus ausgestellt. Fotos: Nick Wenkel
Ab sofort werden die Bilder der Schüler der Peter-Räuber-Schule im Rathaus ausgestellt. Fotos: Nick Wenkel Foto: Archiv

Artikel teilen per:

09.02.2017

Wolfenbüttel. Seit dem heutigen Donnerstag können sich Kunstliebhaber im Rathaus neue Anreize holen. Unter dem Namen „Kunst im Rathaus" zeigen Schüler der Peter-Räuber-Schule ihre Werke.



Aufgeteilt wurde das Projekt in zwei separate Arbeitsgruppen. Ein Teil der Schüler konnten, trotz schwerster Behinderungen in der AG „Fotografie für Rollifahrer", selbstständig fotografieren. Ermöglicht wurde das durch neueste Technik, wie zum Beispiel der Steuerung einerKamera mit Hilfe eines Bluetooth-Schalters. Aus den entstanden Fotos wurden dann Reportagen aus dem Schulalltag und vom Stadtmarkt in Wolfenbüttel entworfen. Für die meisten Schüler beinhaltete die Arbeit zum ersten Mal den Umgang mit visuellen elektronischen Medien.


In der AG „Fotografie für Rollifahrer" war es den Schülern möglich, mit kleinen Hilfestellungen Aufnahmen zu machen. Foto: Archiv


Das Zwischengeschoss leuchtet


In der zweiten Arbeitsgemeinschaft durften acht Schüler Lightpainting-Bilder erstellen. Dabei wurden Lichtspuren von LED-Bändern, Lichterketten oder Taschenlampen festgehalten. Um ein abgedunkeltes Umfeld gewährleisten zu können, was für solche Fotos sehr wichtig sei, durften die Schüler in den Filmpalast und dort ihre Bilder knipsen.


Die Lightpainting-Bilder sind ganz besonders auffallend. Foto: Archiv


Dank an die Sponsoren


Begrüßt wurden die Gäste von Wolfgang Kraus, dem stellvertretenden Rektorder Peter-Räuber-Schule. Zusammen mit seinen Schülern freue er sich darüber die Werke nun vorstellen zu können und bedankte bei derStadt Wolfenbüttel, speziell an die Kollegen im Rathaus, die sogar für Essen und Trinken sorgten: „Wir sind froh unsere Fotos im Herzen der Stadt der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen." Natürlich dürften dabei die Sponsoren nicht vergessen werden. „Wir alle möchten uns auch bei sämtlichen Sponsoren bedanken, durch die wir eine neue Kamera und die Bilderrahmen kaufen konnten", erklärte Wolfgang Kraus. So sei es der Schule weiterhin möglich, die Arbeitsgemeinschaften anbieten zu können. Die Ergebnisse der beiden Arbeitsgruppen sind seit dem heutigen Donnerstag im Rathaus zu bewundern. Zu den normalen Öffnungszeiten können sich Familien, Freunde und Interessierte vor Ort ein Bild von den Werken machen.

[ngg_images source="galleries" container_ids="1472" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite