Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Frank Oesterhelweg zu Besuch in der Werkstatt Fümmelse



Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg zu Besuch in der Werkstatt Fümmelse


Das Bild zeigt von links: Joop van den Heuvel, Rüdiger Jürges, Bernd Schauder, Dirk Schumann, Frank Oesterhelweg, Kai-Richard Meyer, Karin Jürges, Ines Schönian, Detlef Sturm, Dirk Krüger. Foto: Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH
Das Bild zeigt von links: Joop van den Heuvel, Rüdiger Jürges, Bernd Schauder, Dirk Schumann, Frank Oesterhelweg, Kai-Richard Meyer, Karin Jürges, Ines Schönian, Detlef Sturm, Dirk Krüger. Foto: Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH Foto: privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Fümmelse. Der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg (CDU) sowie Mitglieder des Ortsverbandes Fümmelse informierten sich bei einem Besuch in der Werkstatt für behinderte Menschen über die vielfältigen Arbeitsangebote der Lebenshilfe. Das teilt die Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH mit.



Geschäftsführer Bernd Schauder und eine Abordnung des Werkstattrates führten die Gäste durch die Werkstatt und stellten die verschiedenen Produktionsstätten vor. Oesterhelweg zeigte sich besonders von der Vielfalt der Produkte und der Innovation von Mitarbeitern und Beschäftigten beeindruckt. „Sie leisten hier eine hervorragende Arbeit.“

Im Anschluss nahm der Abgeordnete sich noch Zeit, um gemeinsam mit dem Werkstattrat über aktuelle Probleme zu sprechen. Ein Thema dabei war der Abzug des Urlaubs- und Weihnachtsgeldes bei Beziehern von Grundsicherung. „Dies ist für alle Beschäftigten ein großes Ärgernis, wenn vom Weihnachtsgeld nichts übrig bleibt. Wir finden das sehr ungerecht“, so Kai-Richard Meyer vom Werkstattrat.


Karin und Rüdiger Jürges vom Ortsverband bekräftigten, wie gut die Zusammenarbeit und die Solidarität zwischen der Lebenshilfe und den Bürgerinnen und Bürgern des Ortsteiles funktioniert.

Am Ende der Veranstaltung erfolgte noch eine Einladung in den Landtag im Frühjahr 2019, wo sich Werkstattrat, Bewohnervertretungen, Beschäftigte und Mitarbeiter über die parlamentarische Arbeit in Hannover informieren können.


zur Startseite