Sie sind hier: Region >

Freier Eintritt für Schulklassen in: "Die Polizei im NS-Staat“



Braunschweig

Freier Eintritt für Schulklassen in: "Die Polizei im NS-Staat“


Von links nach rechts: Führungskraft Mario Wenzel-Becker, Museumspädagoge Torsten Poschmann, Karin Heidemann-Thien von der Bürgerstiftung Braunschweig, und die 11. Klasse des Gymnasium Kleine Burg (Leistungskurs Geschichte). Foto: A. Pröhle, BLM
Von links nach rechts: Führungskraft Mario Wenzel-Becker, Museumspädagoge Torsten Poschmann, Karin Heidemann-Thien von der Bürgerstiftung Braunschweig, und die 11. Klasse des Gymnasium Kleine Burg (Leistungskurs Geschichte). Foto: A. Pröhle, BLM Foto: A. Pröhle, BLM

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Die Unterstützung der Bürgerstiftung Braunschweig ermöglicht den kostenfreien Besuch in die Sonderausstellung „Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS-Staat“

Mit einer Fördersumme von insgesamt 10.000 € ermöglicht die Bürgerstiftung Braunschweig für die kommenden drei Jahre für Schulklassen kostenlose Ausstellungsführungen durch das Braunschweigische Landesmuseum. Pro Jahr können auf diese Weise ca. 1.667 Schüler bzw. ca. 80 Schulklassen kostenlos das Braunschweigische Landesmuseum besuchen. Aktuell können Schulklassen dank dieses finanziellen Engagements der Bürgerstiftung Braunschweig die Sonderausstellung „Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS-Staat“ erkunden. Jeder Schulklasse wird eine museumspädagogische Begleitung zur Seite gestellt. Sie ist in fachlichen und organisatorischen Belangen Ansprechpartner während des Besuchs und kann auf Wunsch in 60 min durch die Ausstellung führen. Schulklassen, die Interesse an einer Führung durch die Ausstellung „Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS-Staat“ haben, können sich im Braunschweigischen Landesmuseum unter der Telefonnummer 0531-12150 oder per Email an buchung.blm@3landesmuseen.de anmelden. Sollte das Kontingent erschöpft sein, betragen die Kosten für einen Besuch im Klassenverband 2 Euro pro Schüler inklusive Führung.

Die Ausstellung „Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS-Staat“ ist bis 31. Januar 2016 im Braunschweigischen Landesmuseum am Burgplatz zu sehen. Welche Rolle spielte die Polizei im Dritten Reich? Wie sah die Situation in Braunschweig aus? Die Wanderausstellung zeichnet ein Gesamtbild der Geschichte der Polizei im Nationalsozialismus.


zur Startseite