Sie sind hier: Region >

Freiwillige Feuerwehr versucht Papagei aus Baum zu retten



Gifhorn

Freiwillige Feuerwehr versucht Papagei aus Baum zu retten

von Christoph Böttcher


Die Feuerwehr im Einsatz - Zur Tierrettung wird der Baum ausgeleuchtet. Foto: Freiwillige Feuerwehr Müden/ Dieckhorst, Timm Bussmann
Die Feuerwehr im Einsatz - Zur Tierrettung wird der Baum ausgeleuchtet. Foto: Freiwillige Feuerwehr Müden/ Dieckhorst, Timm Bussmann Foto: Freiwillige Feuerwehr Müden/ Dieckhorst, Timm Bussmann

Artikel teilen per:

Müden. Die Freiwillige Feuerwehr Müden/ Dieckhorst wurde am Samstagabend gegen 17 Uhr zu einer Tierrettung gerufen. Der zahme Graupapgei reagierte nicht mehr auf seinen Besitzer.




Großaufnahme des Baums mit dem Papagei. Foto: Freiwillige Feuerwehr Müden/ Dieckhorst, Timm Bussmann



Normalerweise kehre der Papagei immer zu seinem Besitzer zurück, doch am Freitag flog das Tier in die Bäume des Allerparks und reagierte nicht mehr. Mit 20 Mann und drei Fahrzeugen rückten daraufhin die Feuerwehrleute aus. "Der Besitzer sagte, dass das Tier nicht fliegen kann, wenn es nass gemacht wird," so Ortsbrandmeister Ralf Böhm. Es wurde daher der Wasserwerfer in Stellung gebracht, um das Tier zum Landen zu zwingen, allerdings misslang der Plan. Bevor der Wasserstrahl den Vogel erreicht, flog er in Richtung Flettmar davon. Aufgrund der einsetzenden Dunkelheit musste der Einsatz gegen 18 Uhr erfolglos abgebrochen werden.


zur Startseite