whatshotTopStory

Freiwillige Feuerwehr Sickte blickt auf 101 Einsätze zurück


Von links: Sascha Kemus (stellvertretender Ortsbrandmeister), Sebastian Lorenz, Katharina Schulze, Mark Klages, Jannis Jerke, Jörg Schulze, Denny Müller, Michael Plate, Paul Gburek, Christopher Frost, Daniel Borchers, Andreas Bode (Ortsbrandmeister)
Foto: Sandra Künne
Von links: Sascha Kemus (stellvertretender Ortsbrandmeister), Sebastian Lorenz, Katharina Schulze, Mark Klages, Jannis Jerke, Jörg Schulze, Denny Müller, Michael Plate, Paul Gburek, Christopher Frost, Daniel Borchers, Andreas Bode (Ortsbrandmeister) Foto: Sandra Künne Foto: Sandra Künne

Artikel teilen per:

24.01.2017

Sickte. Am Samstag, den 14. Januar hatte die Freiwillige Feuerwehr Sickte zur Jahreshauptversammlung 2017 geladen. Dabei blickten sie auf 101 Einsätze in 2016 zurück.



Und das Jahr fing wieder ereignisreich an. Mit einer kleinen Verspätung aufgrund eines Einsatzes eröffnete Ortsbrandmeister Andreas Bode am Samstag, den 14. Januar in der Gaststätte „Zur Guten Quelle“ die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sickte. In seiner Eröffnung begrüßte der Ortsbrandmeister Andreas Bode zunächst die zahlreich erschienenen aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Kameraden der Altersabteilung, die fördernden Mitglieder, die Gäste aus der Politik, sowie den Gemeindebrandmeister Detlev Hoyer und den ehemaligen Gemeindebrandmeister und jetzigen Ehrengemeindebrandmeister Dieter Heine.

Grußworte und Danksagungen


Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Christian Müller richtete Grussworte aus und übergab einen Umzugskarton an den Ortsbrandmeister Bode, mit der Hoffnung, dass der Bau des neuen Gerätehauses noch in diesem Jahr beginnen möge. Auch der Gemeindebürgermeister Marco Kelb dankte mit Grußworten den Kameraden für die im vergangen Jahr geleistet Arbeit und hob die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervor. Weiterhin berichtete er, dass sich die Gemeinde um das Hochwasserproblem der Wabe verstärkt kümmere.

Das Jahr in Zahlen


Mit der Zahl des Jahres: 101 (Einsätze), eröffnete Ortbrandmeister Bode seinen Jahresbericht über ein arbeitsreiches Jahr 2016. Die Feuerwehr Sickte besteht laut Bode derzeit aus 281 Mitgliedern. Davon sind 57 Aktive, 17 Kameraden in der Altersabteilung, 167 Fördernde und 13 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr- die in diesem Jahr übrigens ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. Weiterhin sind 31 Kinder in der neu gegründeten Kinderfeuerwehr „Sickter Löschraupen“ aktiv. Die 101 Einsätze der Feuerwehr Sickte teilen sich auf in 61 technische Hilfeleistungen- und 21 Brandeinsätze. Zum Einsatzspektrum zählten u.a. neun Verkehrsunfälle, die Befreiung einer Person, die unter einem Fass eingeklemmt war, vier Kleinbrände, vier mittlere Brände wie Schuppenbrände in Sickte und Neuerkerode, ein Zimmerbrand in der ev. Stiftung Neuerkerode, fünf Einsätze mit dem AED-Gerät und ein Gefahrguteinsatz, bei dem grosse Mengen Diesel in der ehemaligen Panzerwaschanlage ausliefen.

Wahlen und Beförderungen


Natürlich standen dieses Jahr auch wieder Wahlen und Beförderungen an. So wurde Denny Müller erneut zum Kassenprüfer gewählt. Auch die amtierenden Gruppenführer wurden in ihren Ämtern wiedergewählt. So bleibt Lars Kemus weiterhin der Gruppenführer der ersten und Ulrich Menna der Gruppenführer der 3. Gruppe. Ihre Stellvertreter bleiben Michael Sestendrup-Möbius, Volkmar Peter und Wolfgang Bebenroth. Der Feuerwehrmann-Anwärter Christopher Frost wurde zum Feuerwehrmann befördert. Die Kameradinnen und Kameraden Sandra Buchheister, Katharina Schulze, Paul Gburek, Denny Müller und Mark Klages wurden zu Oberfeuerwehrfrauen und -männern befördert. Jannis Jerke, Daniel Borchers, Michael Plate und Sebastian Lorenz wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Desweiteren wurde Jörg Schulze für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.


zur Startseite