whatshotTopStory

„Fremde werden Freunde“: Sternschnuppenkinder präsentierten Musical


Die Kinder trugen ihr Musical vor. Fotos. Privat
Die Kinder trugen ihr Musical vor. Fotos. Privat

Artikel teilen per:

19.05.2018

Plockhorst. Die Sternschnuppenkinder der Kindertagesstätte „Mullewapp“ in Plockhorst hatten sich etwas Besonderes für Ihre Eltern zum Mutter-und Vatertag ausgedacht. Sie luden ihre Eltern am Mittwoch zu dem Musical „Fremde werden Freunde“ in ihre Kindertagesstätte ein.



Schon sechs Wochen vorher begangen die Vorbereitungen. Zum Thema „Irgendwie anders“ wurden Bücher gelesen, Gespräche geführt, gemalt,… Erstaunt waren die Erzieher über das Wissen der Kinder zum Thema und was doch schon von den Kindern realisiert wird. So machten sich die Kinder Gedanken über Krieg in anderen Ländern und hatten erschreckend viele Bilder dazu im Kopf. Für das Musical wurde die Kulisse gemalt, T- Shirts wurden gebatikt, Stirnbänder wurden gebastelt und fleißig die Lieder geübt. Dann begangen die ersten Proben. Für die Kindergartenkinder war es eine Herausforderung die Seifenblasen, die in dem Stück gepustet wurden, nicht zu zerplatzen und nicht während der Aufführung mit den Eltern, zu ihren Eltern zu laufen. Das haben sie aber mit Bravour gemeistert", freuen sich Erzieher und Kita-Leitung.

Inhalt des Stückes: Es gibt Blauland und Gelbland. In Gelbland ist Krieg. Die Gelbländer flüchten nach Blauland. Doch den Blauländern werden es zu viele Gelbländer und sie bauen eine große schwarze Mauer und beschimpfen die Gelbländer. „Ihr faulen gelben Tanzaffen“, „Ihr Gelbstinker haut ab“. Irgendwann schickt ein Blauländer jedoch Seifenblasen über die schwarze Mauer und ein Gelbländer schickt wieder welche zurück. Nach einiger Zeit wird die Mauer wieder eingerissen und aus Fremden werden Freunde.

Schön ist es auch, dass die Kinder noch einmal die Gelegenheit hatten ihr Musical vorzuführen. Am Donnerstag fuhren sie mit dem Bus in die Verwaltung der Gemeinde Edemissen und führten das Stück ihrem „Kindergartenchef“ und seinen Mitarbeitern vor. Natürlich musste der Betrieb in der Gemeinde Edemissen gesichert sein. Auch dort wurden die Kinder mit reichlich Applaus und einigen Süßigkeiten belohnt. Dies war der Höhepunkt und auch Abschluss zu dem Thema und mit gestärktem Selbstwertgefühl und voller Stolz wird ein neues Thema in Angriff genommen, berichtet der Kindergarten.

[image=5e17728d785549ede64df9bc] [image=5e17728d785549ede64df9bb] [image=5e17728d785549ede64df9ba] [image=5e17728d785549ede64df9b9] [image=5e17728d785549ede64df9b8] [image=5e17728d785549ede64df9b7] [image=5e17728d785549ede64df9b6] [image=5e17728d785549ede64df9b5]


zur Startseite