Sie sind hier: Region >

"Für ein soziales Europa!" - 4.500 Besucher bei 1. Mai-Fest



Salzgitter

"Für ein soziales Europa!" - 4.500 Besucher bei 1. Mai-Fest

von Alexander Dontscheff


Mehrere hundert Menschen nahmen am Demonstrationszug teil. Fotos: Rudolf Karliczek
Mehrere hundert Menschen nahmen am Demonstrationszug teil. Fotos: Rudolf Karliczek Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Lebenstedt. Unter dem Motto "Europa, jetzt aber richtig" fand am heutigen Mittwoch das Mai-Fest statt. Nach einer Demonstration vom Schützenplatz zur „Alten Feuerwache“ fand dort zunächst eine Kundgebung und später ein buntes Familienfest statt.



Laut Einschätzung von Marion Koslowski-Kuzu, Vorsitzende DGB Stadtverband Salzgitter, beteiligten sich 800 bis 1.000 Menschen an der Demonstration. Über den Tag verteilt sollen es etwa 4.500 Teilnehmer an allen Veranstaltungen gewesen sein.

In diesem Jahr stehen Europa und die anstehende Europawahl im Fokus der Feierlichkeiten. "Wir wollen ein soziales Europa und ganz bestimmt kein Europa der Völker, wie es die Rechtspopulisten propagieren", konkretisiert Koslowski-Kuzu die Zielrichtung des DGB.



Als Gastredner konnte der Soziologe Prof. Dr. Klaus Dörre von der Universität Jena gewonnen werden. Man freue sich, mal nicht einen klassischen Gewerkschafter als Redner zu haben, sondern eine Person aus der Wissenschaft, die viel zu den Themen Gewerkschaft und Rechtspopulismus zu sagen habe.

<a href= Die Kundgebung an der „Alten Feuerwache“.">
Die Kundgebung an der „Alten Feuerwache“. Foto:



Auch das Jugendbündnis Salzgitter beteiligte sich an der Veranstaltung. Dieses kündigte an, dass es auch in Salzgitter bald "Fridays for Future"-Aktionen geben werde. In einer besonderen Situation befänden sich da die Auszubildenden der Automobilbranche, in diesem Fall Volkswagen, die einerseits für die Klimaziele einstehen, andererseits aber Sorgen um ihre berufliche Zukunft hätten. "Ökologische und soziale Ziele dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden", betont Marion Koslowski-Kuzu.

Abgerundet wurde der Tag durch ein ehrenamtlich organisiertes Familienfest. Livemusik gab es von der Band Voltage.

Weitere Fotos vom Mai-Fest finden Sie hier:


[ngg src="galleries" ids="2458" display="basic_thumbnail"]


zum Newsfeed