Sie sind hier: Region >

Für Sechs „Typisch Harz“-Produzenten geht es um die "Wurst"



Goslar

Für Sechs „Typisch Harz“-Produzenten geht es um die "Wurst"


Der Harzer Gebirgsknüppel wurde „Harzer Wanderwurst 2014“ Foto: Harzer Landschlachterei Leiste Foto: Harzer Landschlachterei Leiste

Artikel teilen per:




Goslar. In Zusammenarbeit mit dem Harzer Tourismusverband, dem Fleischerverband Niedersachsen-Bremen sowie den Fleischerinnungen Goslar-Salzgitter, Osterode und Wernigerode veranstaltet die Aktionsgemeinschaft pro traditionelle Fleisch- und Wurstspezialitäten am 11. Juni im Brauhaus Goslar einen Tag zu Ehren der Harzer Wurstspezialitäten. Der Harztourismusverband berichtet im Nachfolgenden darüber.

Der Harz weist eine lange Tradition bei der Herstellung von Rohwürsten auf. Als Grundnahrungsmittel für Arbeiter im Bergbau und in der Forstwirtschaft kam ihnen früher eine wichtige Bedeutung zu. Heute sind sie eine willkommene Stärkung für zahlreiche Wanderer im Harz. Im Mittelpunkt steht die beliebte Harzer Rohwurst, speziell wenn sie sich als „Wanderwurst“ eignet. Insgesamt 25 Spezialitäten von acht regionalen Fleischer-Fachgeschäften stehen im Wettbewerb um den Titel „Harzer Wanderwurst“. Besonders erfreulich ist, dass sich unter den teilnehmenden Produzenten auch sechs Typisch-Harz-Partner finden, die sich der Herausforderung stellen. Die Wahl zur „besten Wanderwurst“ erfolgt durch eine zweiteilige Prüfung. Zunächst begutachten Fachleute alle eingereichten Würste nach sensorischen Gesichtspunkten - also das Aussehen, den Geruch, die Konsistenz und den Geschmack. Anschließend bewertet eine Jury, bestehend aus erfahrenen Harzer Wanderkaiserinnen und -kaisern sowie Harzklub-Vertretern die besten Produkte. Ob der „Harzer Gebirgsknüppel“ der Harzer Landschlachterei von Harald Leiste aus Bad Harzburg seinen Titel verteidigen kann, wird sich dann zeigen.

Ziel und Ablauf der Veranstaltung


Ziel der Veranstaltung sei es, neben der Suche nach der „besten Wanderwurst“ auch die handwerkliche Vielfalt und Tradition der Harzer Wurstmacher zu präsentieren. Daher sind interessierte Verbraucher herzlich eingeladen der Veranstaltung beizuwohnen. Die Prüfung durch die Fachleute beginnt um 11 Uhr. Gegen 13 Uhr startet die Verkostung durch die Wanderkaiser und erprobte Wanderer des Harzklubs. Die Verkündung des Gewinners erfolgt gegen 15.30 Uhr. Die offizielle Übergabe des Wanderpokals wird im Rahmen des Fleischerverbandstages am Montag, 13. Juni, ab 10 Uhr durchgeführt. Schirmherr ist der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne, der die Ehrung vornehmen wird.


zur Startseite