Sie sind hier: Region >

Goslar: Fußgänger vor dem Bahnhof überfahren - Rettungshubschrauber muss kommen



Fußgänger vor dem Bahnhof überfahren - Rettungshubschrauber muss kommen

Der 21-Jährige wurde nach Nordhausen geflogen. Nach aktuellem Ermittlungsstand, war er bei Grün über die Fußgängerampel gegangen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Goslar. Am Dienstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, überquerte ein 21-jähriger Goslarer die Bahnhofstraße an der Ampel für Fußgänger in Höhe des Bahnhofs in Oker, nach derzeitigem Ermittlungsstand bei für ihn geltendem Grünlicht. Hierbei wurde er durch den Honda eines 38-jährigen Goslarers erfasst, der die Bahnhofstraße in Richtung Goslar befuhr. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Alptraum im Wunderland: Unbekannter erleichtert Senior um fast 2.000 Euro


Die hierbei erlittenen Verletzungen erwiesen sich als so schwerwiegend, dass ein Rettungshubschrauber angefordert wurde, mit dem der 21-Jährige ins Krankenhaus nach Nordhausen geflogen wurde.



Straße gesperrt


Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Bahnhofstraße bis zirka 16.30 Uhr nur eingeschränkt befahrbar, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten sich unter der 05321 / 3390 zu melden.


zum Newsfeed