Sie sind hier: Region >

Gärtnermuseum: Mit über 50 Tomatensorten rund um die Welt



Wolfenbüttel

Gärtnermuseum: Mit über 50 Tomatensorten rund um die Welt


Laden gemeinsam zum "Tomatentag" in das Gärtnermuseum ein: Florian Kinne (Erster Vorsitzender) und Beate Pieper. Foto: Andreas Meißler
Laden gemeinsam zum "Tomatentag" in das Gärtnermuseum ein: Florian Kinne (Erster Vorsitzender) und Beate Pieper. Foto: Andreas Meißler

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Das Gärtnermuseum ist am Sonntag, 6. Mai, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Wie Andreas Meißler berichtet, wird an dem Sonntag ein Tomatenpflanzenmarkt mit Standardsor­ten und Raritäten stattfinden.



Beate Pieper, die bereits bestens vom Kartoffeltag bekannt sei, biete an diesem Tag sage und schreibe über 50 verschiedene alte und seltene Tomatensorten an. So stehe eine vielfältige Auswahl an Cocktail-, Busch-, Fleisch- oder Wildtomatenpflanzen zum Verkauf. Tipps und Tricks zur Pflege und den Anbau eingeschlossen. Wissenswerte Informationen „Rund um die Tomate“ werden eben­falls gezeigt.


Die Sonderausstellungen "Der Neue Weg" und "Die Gärtner in der Weimarer Republik" werden gezeigt. Das Museum und das Außengelände können besichtigt werden.Führungen finden statt.



zur Startseite