Sie sind hier: Region >

Gaffer behindern Einsatz - Feuerwehrfrau fast überfahren



Wolfenbüttel

Gaffer behindern Einsatz - Feuerwehrfrau fast überfahren

von Nick Wenkel


Am gestrigen Donnerstag wurde eine Frau der Feuerwehr beinahe überfahren. Symbolfoto: Anke Donner
Am gestrigen Donnerstag wurde eine Frau der Feuerwehr beinahe überfahren. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz richtete Thomas Pink deutliche Worte an schaulustige Bürger, die die Einsätze der Feuerwehr und der Polizei behindern. Dem schließt sich auch Polizeisprecher Frank Oppermann an.



Wie Bürgermeister Thomas Pink im Rahmen der Pressekonferenz erklärt, wurde eine Feuerwehrfrau beinahe von einem Schaulustigen überfahren, der wohl meinte, „dass dies alles Spaß mache". Auch im Hinblick auf die Zugänglichkeit der jeweiligen Einrichtungen bittet die Stadt alle Bürger von Gaffereiabzusehen, damit solche Dinge nicht mehr passieren. Sollte sich dies jedoch gegenteilig beobachten lassen, werde die Stadt gegebenenfalls einschreiten und dies unterbinden. Diese Aussage unterstützt auch Polizeisprecher Frank Oppermann. Möglich sei es dann nämlich, dem jeweiligen Bürger einen Platzverweis auszusprechen.

Die Stellungnahme von Bürgermeister Thomas Pink im regionalHeute.de-Podcast:


[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/07/o-ton-oink-gaffer.mp3"][/audio]

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/hochwasser-freitag-weiterhin-katastrophenalarm-in-der-stadt/


zur Startseite