Helmstedt

Gartenlaube brennt lichterloh - Etwa 30.000 Schaden


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

11.03.2016


Helmstedt. Eine ereignisreiche Nacht gab es, laut einer Pressemitteilung, für die Freiwillige Feuerwehr und die Polizei in Helmstedt am späten Dienstagabend, denn in einem Kleingartenverein im Harbker Weg in Helmstedt brannte eine Gartenlaube lichterloh.

Der 48 Jahre alte Brandentdecker nahm das Feuer gegen 23:50 Uhr wahr und wählte geistesgegenwärtig sofort den Notruf, woraufhin die Einsatzkräfte sofort ausrückten. Das Feuer konnte kurze Zeit später durch die Freiwillige Feuerwehr gelöscht werden. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Dem 70-jährigen Besitzer der Gartenlaube entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun die Ursachen für den Brand. Ob es sich um ein Fremdverschulden oder einen technischen Defekt handelt, konnte bisher nicht abschließend geklärt werden. Wer Hinweise zur Entstehung des Brandes geben kann oder etwas Auffälliges im genannten Zeitraum in der Nähe des Harbker Weges in Helmstedt gesehen hat, melde sich bitte unter 05351/5210.


zur Startseite