Sie sind hier: Region >

Gartenlaube in Brand



Goslar

Gartenlaube in Brand


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Goslar. Am Samstag, gegen 14:00 Uhr, setzte ein Gasherd Teile eines Gartenhauses in der Gartenkolonie "Twele" an der Hildesheimer Straße in Brand. Zunächst wurde mit eigenen Mitteln versucht zu Löschen. Da dies misslang, wurde die Feuerwehr Goslar alamiert. Die Feuerwehr löschte die noch schwelende Deckenverkleidung. Der Gasherd wurde beschlagnahmt. Es wurde ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wollten die Besitzer sich auf dem Gaskocher Wasser heiß machen. Dabei geriet die eingebaute Kochecke in Brand.


Mit Wasser aus der eigenen Gartenparzelle konnten die Lauben-Freunde das Feuer erfolgreich löschen. Die gerufene Goslarer Feuerwehr kontrollierte die Gartenlaube und hier vor allem der Dachbereich. Brandnester waren nicht zu finden. Die vorgefundene Gasflasche brachten die Einsatzkräfte ins Freie. So war nach wenigen Minuten der Einsatz für die 13 Einsatzkräfte der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen am Ort war, der Einsatz beendet.

Erfolgreich waren die eigenen Löschversuche der Laubenbesitzer. Allerdings weist die Feuerwehr darauf hin, dass man bei eigenen Löschversuchen immer die Gefahr der Ausbreitung giftiger Brandgase nicht unterschätzen darf. Die eigene Sicherheit geht vor. Die Feuerwehr ist immer erst über den Notruf 112 zu verständigen.


zur Startseite