Sie sind hier: Region >

Gedenkkonzert zum 8. Mai 1945



Wolfenbüttel

Gedenkkonzert zum 8. Mai 1945


Foto: Anita Lasker-Wallfisch/HAB

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Zum Gedenken an das Ende des 2. Weltkrieges findet am Sonntag, 8. Mai 2016, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ein Konzert des Louis Spohr Musikforums Braunschweig in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek statt.

Neben dem Morpheus-Quartett (Berlin) mit MinJung Kang (Violine), Kinneret Sieradzki (Violine), Miguel Angel Lucas (Viola) und Uwe Hirth-Schmidt (Violoncello), treten die polnische Sopranistin Danuta Dulska, der Braunschweiger Pianist und Leiter des Louis Spohr Musikforums In-Kun Park, Joachim Vahrmeyer (Moderation) und die deutsch-britische Cellistin Anita Lasker-Wallfisch auf. Im Mittelpunkt stehen Werke von Viktor Ullmann und Hans Krasa, die im Konzentrationslager Theresienstadt und Auschwitz ums Leben gekommen sind und von Ludwig van Beethoven.

Programm


Hans Krasa: Passacaglia und Fuge für Streichtrio
Viktor Ullmann: Drei Lieder für Sopran und Klavier
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 32 c-moll, op. 111


Viktor Ullmann: Streichquartett Nr. 3 (1943)
Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 135

Nach dem ersten Konzertteil wird als Zeitzeugin und bedeutende Persönlichkeit die Cellistin Anita Lasker-Wallfisch, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters im Konzentrationslager Auschwitz, in einem Gespräch über ihre Zeit in Auschwitz berichten.

Karten: 20 Euro, Schüler frei (Kontingent begrenzt)
Vorverkauf: Musikalien Bartels, Schlosspassage, Braunschweig und in Wolfenbüttel an der Museumskasse in der Bibliotheca Augusta.


zur Startseite