Salzgitter

Gefährliche Körperverletzung an Grund- und Hauptschule


Smbolbild: Robert Braumann.
Smbolbild: Robert Braumann. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

28.10.2016

Salzgitter-Flachstöckheim. Zwei Schüler einer Grund- und Hauptschule in Flachstöckheim haben am Dienstagvormittag, während ihrer großen Pause, eine Plastikflasche mit Substanzen aus haushaltsüblichen Lebensmitteln gefüllt und zur Detonation gebracht, so die Polizei Salzgitter.



Die Schüler schleuderten die gefüllte Flasche gegen das Schulgebäude, wobei das Gemisch in der Flasche beim Aufprall gegen die Wand eine laute Detonation auslöste. Die austretende Substanz gelangte auf die Kleidung eines weiteren Schülers. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen die 14- und 15-jährigen Schüler.


zur Startseite