Wolfenbüttel

Geitelschule ermittelt beste Low-T-Ball Spieler



Artikel teilen per:

31.03.2014


Wolfenbüttel. In der Geitelschule fand jetzt der alljährliche Topspin-Cup im Low-T-Ball statt. Anders als beim regulären Tennis müssen die Kinder beim Low-T-Ball einen größeren Ball unter einem Holzgestell hindurchschlagen. Mit Hilfe der ESV Tennisabteilung ermittelten die Mädchen und Jungen der ersten bis vierten Klassen ihre Sieger und Platzierten. Die Gewinner werden die Grundschule am Geitelplatz bei den Bezirksmeisterschaften vertreten. Das sind: Lena Uhde und Leon Chabowski (1. Klasse), Lucy Schrader und Mark Jasper Hahn (2. Klasse), Elina Winkler und Joshua Kulik (3. Klasse) sowie Victoria Benic und Melvin Flentge (4. Klasse).


zur Startseite