Sie sind hier: Region >

A2: Geldautomat aus der Wand gerissen - Polizei mit weiterem Zeugenaufruf



Geldautomat aus der Wand gerissen - Polizei mit weiterem Zeugenaufruf

Auf dem A2-Rasthof Zweidorfer Holz gab es in der Nacht zum vergangenen Mittwoch einen spektakulären Diebstahlsversuch. Auch ein Auto ging in Flammen auf.

In der vergangenen Woche wurde auf der Autobahnraststätte Zweidorfer Holz eine Geldautomat aus der Wand gerissen und ein Auto angezündet.
In der vergangenen Woche wurde auf der Autobahnraststätte Zweidorfer Holz eine Geldautomat aus der Wand gerissen und ein Auto angezündet. Foto: Polizei

Wendeburg. Unbekannte Täter hatten vergangene Woche in der Nacht zu Mittwoch unter Zuhilfenahme eines Autos einen Geldautomaten aus seiner Verankerung gerissen und bis auf den Parkplatz gezogen. Nach der Tat wurde das benutzte Fahrzeug in Brand gesetzt. Wie die Polizei a heutigen Montag in einer weiteren Pressemitteilung berichtet, sucht man weiterhin nach Zeugen.



Lesen Sie auch: A2: Unbekannte reißen auf Rasthof Geldautomaten aus der Wand


Das Auto brannte vollständig aus. Nach der Tat sollen fünf Tatverdächtige in einem grauen Audi A 6 geflüchtet sein. Den angegangenen Geldautomaten ließen die Täter zurück. Die Männer gelangten an kein Bargeld.



Europaletten als Blockade


Von Wichtigkeit ist in diesem Zusammenhang, dass die Täter noch vor der Tat mehrere Europaletten auf einer Zufahrtsstraße zum Rasthof abgelegt hatten, um auf diese Weise eine Zufahrt für andere zum Tatobjekt zu verhindern. Diese Vorgehensweise dürfte nicht unbemerkt geblieben sein. Die Polizei bittet, dass jeder noch so kleine Hinweis den Beamten der Polizei in Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 mitgeteilt wird.


zum Newsfeed