whatshotTopStory

Gemeinde will weitere Betreuungsplätze schaffen

von Eva Sorembik


Gleich zwei Kita-Projekte sind für 2018 geplant. Symbolfoto: Anke Donner
Gleich zwei Kita-Projekte sind für 2018 geplant. Symbolfoto: Anke Donner

Artikel teilen per:

08.12.2017

Lengede. Mit gleich zwei Projekten will die Gemeinde dazu beitragen, dass künftig mehr wohnortnahe Kinderbetreuungsplätze geschaffen werden. So sollen im kommenden Jahr im ehemaligen Fachtrakt der Grundschule zwei Kindergartengruppen entstehen. Im Barbecke soll in einem von der Gemeinde kürzlich erworbenen Gebäude eine Krippengruppe errichtet werden.


Beide Projekte liegen am kommenden Dienstag in der nächsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses zur Beratung auf dem Tisch.

Kindergarten "Sonnenschein" soll wachen


Geplant ist eine Erweiterung des Kindergartens "Sonnenschein". Laut Beschlussvorlage sollen im ehemaligen Fachtrakt der Lengeder Grundschule zwei Gruppenräume mit Bewegungsraum und Sanitärtrakt entstehen. Im Rahmen des Umbausist es weiterhin geplant, in dem Schulgebäude die vorhandene Lernwerkstattsowie einen Lernmittelraum zu Klassenräumen umzubauen.

Die Kosten schätzt die Gemeinde auf rund 80.000 Euro.

Neue Krippe in Barbecke


Ebenfalls rund 80.000 Euro will die Gemeinde im kommenden Jahr in die Errichtung einer neuen Krippengruppe in Barbecke investieren. Entstehen soll sie im Erdgeschoss einesWohnhauses in der Straße "Am Schulberg". Dieses hat die Gemeinde nach eigenen Informationen kürzlich erworben. Für die Finanzierung des Bauprojekts seien von der Gemeindeverwaltung bereits Förderanträge gestellt worden. Laut Beschlussvorlage wurde ein Investitionskostenzuschuss vom Land in Höhe von rund 90 Prozent der Kosten beantragt.


zur Startseite