Wolfenbüttel

Gemeinsam Alltagsgegenstände im Repair Café


Jürgen Hartmann hat das "Repair Cafe" in Wolfenbüttel initiiert. Foto: privat
Jürgen Hartmann hat das "Repair Cafe" in Wolfenbüttel initiiert. Foto: privat

Artikel teilen per:

24.06.2016


Wolfenbüttel. 
Am Donnerstag, den 30. Juni, wird wieder ein Repair Café im Bürgerzentrum C83, Cranachstraße 83, in Wolfenbüttel-Linden, angeboten. Es öffnet um 16 Uhr und soll gegen 19 Uhr enden.

Repair Cafés sind Treffen von Menschen, die gemeinsam defekte Alltagsgegenstände wie z.B. Toaster, Uhren, Computer, Nähmaschinen oder Telefone im Repair Café reparieren. Besucher bringen defekte Gegenstände von zu Hause mit und bearbeiten sie selbst. Dabei werden sie von einem Fachmann oder einer Fachfrau unterstützt. Ziel ist es Menschen in der Nachbarschaft zusammen zu bringen und gemeinsam defekte Gegenstände zu reparieren, die sonst im Müll landen würden. Wer sich vorher anmeldet und seinen Reparaturbedarf benennt, hat bessere Chancen auf eine erfolgreiche Durchführung. Fragen und Anmeldungen nimmt das Büro der Freiwilligenagentur unter 05331/902626 oder per Mail an info.wf@freiwillig-engagiert.de entgegen und stimmt sie mit den Mitarbeitern der Reparatur-Initiative ab. Informationen auch unter: www.freiwillig-engagiert.de und www.repaircafe-wf.de.


zur Startseite