Wolfenbüttel

Gerhard Joppe gewann Frank Oesterhelwegs Landesquiz


Gerhard Joppe gewann Frank Oesterhelwegs Landesquiz und konnte dem Vizepräsidenten Landtagsvizepräsidenten Karl-Heinz Klare des Landtages einen Besuch abstatten. Frank Oesterhelweg, Karl-Heinz Klare, Gerhard Joppe, Ingrid Uhde, Wiebke Ratzke und Rosi Diekmann sowie Jesse Jeng, hannoverscher CDU-Politiker. Foto: CDU
Gerhard Joppe gewann Frank Oesterhelwegs Landesquiz und konnte dem Vizepräsidenten Landtagsvizepräsidenten Karl-Heinz Klare des Landtages einen Besuch abstatten. Frank Oesterhelweg, Karl-Heinz Klare, Gerhard Joppe, Ingrid Uhde, Wiebke Ratzke und Rosi Diekmann sowie Jesse Jeng, hannoverscher CDU-Politiker. Foto: CDU

Artikel teilen per:

20.06.2017

Hannover/Wolfenbüttel. Gerhard Joppe aus Dorstadt gewann bei Oersterhelwegs Landesquiz und durfte nun mit dem CDU-Landtagsabgeordneten den Gewinn in der Landeshauptstadt Hannover „feiern". Auf dem Programm stnad ein Gespräch mit dem Landtagsvizepräsidenten Karl-Heinz Klare bei Kaffee und Keksen sowie ein Besuch bei der Plenarsitzung.


Im vergangenen Jahr feierte Niedersachsen den 70. Geburtstag unseres Bundeslandes. Der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg hatte sich damals etwas Besonderes einfallen lassen und 70-jährige Bürger zu einer stimmungsvollen Veranstaltung in die Fümmelsee-Terrassen eingeladen. Im Rahmen dieser Feier konnten die Besucher auch an einem Quiz teilnehmen, das sich mit der Landesgeschichte und aktuellen Themen befasste. Gewinner dieses kleinen Wettbewerbs war Gerhard Joppe aus Dorstadt.

„Darüber freue ich mich nun ganz besonders, kenne ich Gerd doch aus seiner Zeit in Werlaburgdorf und seiner Tätigkeit als Dorstädter Bürgermeister“, so Frank Oesterhelweg. Während der vergangenen Sitzungswoche konnte Joppe nun seinen Gewinn in Hannover „feiern“: Gemeinsam mit drei Begleiterinnen fuhr er auf Einladung Oesterhelwegs in die Landeshauptstadt, wo die kleine Gruppe vom Landtagsvizepräsidenten Karl-Heinz Klare zum Gespräch bei Kaffee und Keksen empfangen wurde, auch einer Plenarsitzung konnten Gerhard Joppe und seine Freunde beiwohnen. Nach Sitzungsende und einer Stipvisite im CDU-Fraktionssaal und Oesterhelwegs Büro wurden dann bei einem gemütlichen Essen im „Aresto“, dem Stammlokal vieler Kolleginnen und Kollegen, wie Oesterhelweg verriet, noch allerlei Dinge besprochen und gemeinsame Erinnerungen aufgefrischt.


zur Startseite