Sie sind hier: Region >

Geschäftsbereich Soziales hat neuen Leiter: Florian Meyer ins Amt eingeführt



Wolfsburg

Geschäftsbereich Soziales hat neuen Leiter: Florian Meyer ins Amt eingeführt

Meyer absolvierte 2004 in Meppen die allgemeine Hochschulreife und begann 2005 mit dem Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, das er 2012 als Dipl. Ing. der Raumplanung abgeschlossen hat.

 Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Immacolata Glosemeyer, Stadträtin Monika Müller, Ludmilla Neuwirth, Birte Kistner (Gesamtpersonalrat), Florian Meyer.
Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Immacolata Glosemeyer, Stadträtin Monika Müller, Ludmilla Neuwirth, Birte Kistner (Gesamtpersonalrat), Florian Meyer. Foto: Stadt Wolfsburg

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Der Geschäftsbereich Soziales der Stadt Wolfsburg hat eine neue Leitung: Florian Meyer ist seit dem 1. April 2021 Geschäftsbereichsleiter Soziales. Oberbürgermeister Klaus Mohrs führte den 36-jährigen im Beisein von Stadträtin Monika Müller, Dezernentin für Soziales, Gesundheit, Klinikum und Sport sowie Immacolata Glosemeyer als Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Gesundheit und ihrer Stellvertreterin Ludmilla Neuwirth, in sein neues Amt ein.



Oberbürgermeister Klaus Mohrs: "Ich freue mich sehr, mit Florian Meyer einen hochqualifizierten Mitarbeiter gewonnen zu haben, der sich entschieden hat, seinen Arbeits- und Wohnort nach Wolfsburg zu verlegen."

Für Stadträtin Monika Müller bringt Meyer neben seiner Begeisterung für soziale Themen fundierte Erfahrungen und Kenntnisse aus Verwaltungs-, Politik- und Stadtplanung mit. "Er wird sicher mit uns gemeinsam einiges bewegen."


Florian Meyer freut sich auf seine neue berufliche Herausforderung hier im jungen und entwicklungsfreudigen Wolfsburg. "Gemeinsam mit meinem Team und mit den Menschen möchte ich dazu beitragen, dass der Name Wolfsburg für eine solidarische, inklusive und lebenswerte Großstadt steht. Mein Leitmotiv ist es, die gesellschaftliche Teilhabe aller Bürger*innen zu ermöglichen und weiterzuentwickeln, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Gesundheit oder Alter."

Der gebürtige Osnabrücker ist verheiratet und Vater eine Tochter. Meyer absolvierte 2004 in Meppen die allgemeine Hochschulreife und begann 2005 mit dem Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, das er 2012 als Dipl. Ing. der Raumplanung abgeschlossen hat.

Nach seinem Studium leistete Meyer Zivildienst im Krankenhaus Ludmillenstift Meppen, er besetzte dann Referentenstellen u.a. bei der SPD-Fraktion im Landtag NRW. Bis zu seinem Wechsel nach Wolfsburg war es Referent der Stadt Münster im Dezernat für Soziales, Integration, Kultur und Sport.


zur Startseite