Sie sind hier: Region >

Geschicklichkeitsparcours: Polizei testet Koordination von Radfahrern



Peine

Geschicklichkeitsparcours: Polizei testet Koordination von Radfahrern

Am gestrigen Dienstag haben zirka 50 Teilnehmer ihre Geschicklichkeit auf den Prüfstand gestellt.

Der Geschicklichkeitsparcours.
Der Geschicklichkeitsparcours. Foto: Polizei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Polizeibeamte aus Peine und Salzgitter hatten am 25. August in der Peiner Bahnhofstraße, in der Nähe des Friedrich-Ebert-Platzes zu einem Geschicklichkeitsparcours zwischen 12 und 16 Uhr eingeladen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wertet sie diese Aktion als Erfolg, denn zirka 50 Teilnehmer hatten an diesem Tag Ihre Geschicklichkeit prüfen lassen. Vornehmlich wurden Personen im Alter von 10 bis 14 Jahren angesprochen, jedoch lag das tatsächliche Alter zwischen 3,5 und 82 Jahren.



Der Parcours wurde angelehnt an den eines großen Automobilclubs und ist für Schüler der dritten und vierten Klassen bestimmt.

Grundsätzlich sollte die Koordination und Geschicklichkeit der Radfahrer geprüft werden. Auf einer vorgegebenen Wegstrecke sollten während der Fahrt Dinge vom Boden aufgenommen werden. Die Schwierigkeit bestand darin, lediglich mit einer Hand zu fahren und auf der anderen Seite vom Boden her etwas aufzunehmen.



Zielrichtung dieser Aktion war eine Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr.


zum Newsfeed