Wolfenbüttel

Gespräch zum Thema Meesche zwischen MTV und CDU-Fraktion


Birgit Oppermann, Winfried Pink und Klaus Dünwald. Foto: privat
Birgit Oppermann, Winfried Pink und Klaus Dünwald. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

11.02.2017

Wolfenbüttel. Zu einem Gedankenaustausch zum Thema Meesche hatte sich die CDU-Ratsfraktion Klaus Dünwald vom MTV zu ihrer letzten Fraktionssitzung eingeladen.



Auf Antrag der CDU soll die Verwaltung der Stadt prüfen, ob mit den planerischen Vorarbeiten zur Sanierung der Meesche bereits im Haushaltsjahr 2017 begonnen werden kann (regionalHeute.de berichtete). Klaus Dünwald begrüßte diesen Antrag und stellte die wichtigsten Punkte für den MTV, der ja Betreiber der Anlage ist, vor. Im Wesentlichen sind das die Festlegung der Tief- und Hochbaumaßnahmen und einer eindeutig erkennbaren Zeitschiene. Die Ratsfraktion sprach sich dafür aus, dass schnellstmöglich die Planungen für eine funktionsfähige Sportanlage anlaufen müssen, damit im nächsten Jahr einem Baubeginn nichts im Wege stehen würde. Schul- und Vereinssport sollen gefördert werden und dazu ist eine solche Anlage nötig, darüber waren sich alle einig.




zur Startseite