whatshotTopStory

Gestohlenes THW-Fahrzeug in Sachsen Anhalt aufgefunden

Die Polizei konnte das Fahrzeug nach Hinweisen in Ausleben auffinden.

von Anke Donner


Symbolfoto/Archiv
Symbolfoto/Archiv Foto: Martina Hesse

Artikel teilen per:

08.10.2020

Helmstedt/Ausleben. In der Nacht zum heutigen Donnerstag wurde in Schöningen ein Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerks (THW) gestohlen. Unbekannte Täter waren zuvor in das Gebäude der Zivil- und Katastrophenschutzorganisation eingebrochen und mit dem THW-Fahrzeug geflüchtet. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, tauchte das Fahrzeug nun in einer Baustelle bei Ausleben in Sachsen-Anhalt wieder auf.



Sven-Marco Claus, Sprecher der Polizei Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt, erklärte gegenüber regionalHeute.de, dass kurz nach dem Bekanntgeben der Pressemitteilung zum Diebstahl Zeugenhinweise eingingen. Zeugen entdeckten den verlassenen Mercedes Vito, der als Mannschaftswagen vom THW genutzt wird, um 09.40 in einer Baustelle der Gemeinde. Zurzeit findet die Spurensuche statt, von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Den Ermittlungen nach bemerkten Einsatzbeamte der Schöninger Polizei bei einer Streifenfahrt um 02.40 Uhr den Einbruch auf den THW-Gelände. Aufgrund der Flucht der Einbrecher mit dem THW-Einsatzfahrzeug in Richtung Hötensleben wurde umgehend eine Fahndung auch im benachbarten Bundesland Sachsen-Anhalt ausgelöst. Bei der Aufnahme des Tatortes zeigte sich, dass die Einbrecher in dem THW-Gebäude an der Straße Lange Trift hohen Schaden angerichtet hatten.

Die Polizeiwache in Schöningen nimmt Hinweise zu der wahrscheinlichen Flucht der Täter auf der Landesstraße 105 von Schöningen über Hötensleben nach Ausleben unter Telefon 05352-951050 entgegen.


zur Startseite