Peine

Gewalt in Flüchtlingsunterkunft: Haftbefehl erlassen


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

29.07.2016




Peine. Am Mittwochnachmittag kam es in einer Flüchtlingsunterkunft in Peine aus bisher nicht bekannten Gründen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei dort untergebrachten Männer aus dem Sudan. Hierbei war ein 27-jähriger Mann so schwer verletzt worden, dass er zur stationären Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. (regionalHeute.de berichtete)



Donnerstagnachmittag erließ der zuständige Richter beim Amtsgericht in Hildesheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 25-jährigen Tatverdächtigen aus dem Sudan wegen versuchten Totschlags.

Die Befragungen des Tatverdächtigen und des Opfers erbrachten noch keine endgültige Klärung über die Hintergründe des Streites, da beide Personen unterschiedliche Angaben zum Sachverhalt machten. Da beide Personen jedoch unter Alkoholeinfluss standen, ist hier möglicherweise eine Ursache zu suchen. Die Ermittlungen der Polizei Peine dahingehend dauern an.

Lesen Sie auch


https://regionalheute.de/gewalt-in-fluechtlingsunterkunft-mann-27-schwer-verletzt/


zur Startseite