"Flammen schlugen aus dem Dach" - Wochenendhaus völlig zerstört

Zu einem Brand in einem Wochenendhausgebiet kam es am gestrigen Mittwoch in Wilsche. Dabei wurde ein Haus komplett zerstört.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Archiv

Wilsche. Vollkommen zerstört wurde ein Wochenendhaus bei einem Brand am gestrigen Mittwochabend gegen 21:20 Uhr im Wochenendhausgebiet Seerosenteich in Wilsche. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war im Einsatz, Personen kamen nicht zu Schaden. Dies berichtet die Feuerhwehr.


„Als wir eintrafen schlugen bereits Flammen aus dem Dach“, so der stellvertretende Ortsbrandmeister von Wilsche und Einsatzleiter Thomas Meyer. „Mehrere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz vor und konnten die Flammen schnell eindämmen.“ Außerdem sei es den Einsatzkräften gelungen zwei Gasflaschen rechtzeitig aus dem Haus zu bergen, sodass von ihnen keine Gefahr mehr ausging. Aufgrund der Holzbauweise des Gebäudes hätten sich die Flammen bereits in Wände und Zwischendecken ausgebreitet. Diese mussten geöffnet und so nach Glutnestern gesucht werden. Dabei sei auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz gekommen. Insgesamt seien rund 70 Einsatzkräfte der drei Feuerwehren aus Wilsche, Neubokel sowie Gifhorn sowie das Team eines Rettungswagens der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) des DRK vor Ort gewesen.


mehr News aus Gifhorn

Themen zu diesem Artikel


DRK