Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Gifhorn: Klinikum lockert das Besuchsverbot für werdende Väter



Helios-Klinikum lockert Besuchsregelungen für werdende Väter

Möglich sei das aufgrund des derzeit niedrigen Inzidenzwertes in Gifhorn.

Das Helios-Klinikum in Gifhorn.  (Archivbild)
Das Helios-Klinikum in Gifhorn. (Archivbild) Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Gifhorn. Das Helios-Klinikum in Gifhorn hat die Besuchsregelungen für werdende Väter im Krankenhaus gelockert. Außerdem findet am 10. März das erste Mal seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 wieder ein Infoabend - in digitaler Form - für werdende Eltern statt. Möglich seien die Lockerungen bei den Besuchsregelungen aufgrund des niedrigen Inzidenzwertes in Gifhorn. Das berichtet das Helios-Klinikum in einer Pressemitteilung.



Knapp 1.400 Kinder erblickten 2020 im Helios Klinikum Gifhorn das Licht der Welt. Auch während der Corona-Pandemie ist die Geburtshilfe der Klinik unverändert für die Schwangeren aus Gifhorn und der Umgebung da. „Werdende Mütter können unbekümmert zu uns in die Klinik kommen und entbinden“, so Dr. med. Heike Krüger, Oberärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. „Unsere Hebammen und das ärztliche Personal sind rund um die Uhr für alle Schwangeren hier vor Ort.“

Nur die Besuchsregelungen müssen immer wieder an die Corona-Entwicklungen in Deutschland und den Kreis Gifhorn angepasst werden. Aktuell darf weiterhin eine festgelegte Person die werdende Mutter mit zur Geburt in den Kreißsaal begleiten. Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen im Landkreis Gifhorn hat sich die Klinikleitung dazu entschieden, Besuche für frischgebackene Väter, beziehungsweise eine Bezugsperson wieder zu ermöglichen. Dieser Besuch begrenzt sich auf eine Stunde am Tag. Geschwisterkinder dürfen weiterhin nicht zu Besuch kommen.


„Es ist vollkommen verständlich, dass werdende Eltern in diesen Zeiten verunsichert sind. Uns ist es wichtig, im Rahmen des digitalen Infoabends auf Unklarheiten und Sorgen einzugehen und somit eventuelle Ängste zu nehmen“, erklärt die Oberärztin. Innerhalb einer Stunde wird sie und Oberarzt Rainer Bödecker die Geburtshilfe vorstellen. Danach bekommen die werdenden Eltern die Chance, selbst Fragen zu stellen. Interessierte können sich über folgende E-Mail-Adresse für den Elterninformationsabend via Skype am 10. März 2021, 18 bis 19 Uhr, noch bis zum 05. März anmelden. Die E-Mail Adresse lautet: GF-Veranstaltung@helios-gesundheit.de



zur Startseite