Kein Führerschein: Polizei stoppt Autofahrer

Auf die Fahrer warten nun Strafverfahren.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Gifhorn. Zwei Autofahrer wurden von der Polizei am Montag und in der Nacht zum heutigen Dienstag erwischt, die ohne Führerschein am Steuer saßen. In beiden Fällen ergaben sich zudem Hinweise auf Drogen und Alkohol.



Am Montagmorgen führten Beamte im Lupinenweg in Gifhorn eine Verkehrskontrolle bei dem Fahrer eines BMW durch. Es stellte sich heraus, dass der 24-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem ergaben sich Hinweise auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, gegen ihn wurden mehrere Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Mit 1,3 Promille am Steuer


Andere Beamte bemerkten in der Nacht auf den heutigen Dienstag in Rethen die unsichere Fahrt eines Volkswagen vor ihnen. Sie gaben dem Fahrer umgehend das Signal zum Anhalten. Bei der Kontrolle konnte auch dieser Autofahrer keinen Führerschein vorzeigen. In der Atemluft des 36-Jährigen nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, die Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,34 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.


mehr News aus Gifhorn

Themen zu diesem Artikel


VW Verkehr Polizei