whatshotTopStory

Mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch kommen


Ausbildungsplatzbörse in Gifhorn informiert Schüler am 30. Oktober in der Stadthalle über berufliche Chancen. Symbolfoto: Pixabay
Ausbildungsplatzbörse in Gifhorn informiert Schüler am 30. Oktober in der Stadthalle über berufliche Chancen. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

21.10.2019

Gifhorn. Die Wahl des Berufsweges stellt viele Schüler vor eine große Herausforderung. Antworten auf Fragen rund um den Berufseinstieg erhalten Jugendliche aus Gifhorn und Umgebung auf der BOGI_F Ausbildungsplatzbörse am 30. Oktober von 8 bis 13.30 Uhr in der Stadthalle Gifhorn. Dies teilt die Allianz für die Region GmbH mit.


Die Messe sei Teil des Programms „Berufsorientierung in Gifhorn (BOGI_F)“ und richte sich an Jugendliche, die einen Ausbildungs- oder Studienplatz suchen. Veranstalter seien die Allianz für die Region GmbH, die Agentur für Arbeit Helmstedt, das Jobcenter Gifhorn, die Stadt Gifhorn sowie die Samtgemeinde Boldecker Land. Knapp 70 Aussteller präsentieren ihre Ausbildungs- und Studienangebote und stellen sich den Fragen der Jugendlichen. Die Schüler erfahren, welche Voraussetzungen für den Einstieg notwendig seien und wie der Berufsalltag in ihrem Wunschberuf aussehe. Unternehmen aus den verschiedensten Branchen, wie zum Beispiel Maschinen- und Anlagenbau, Energiewirtschaft, Gastronomie oder Gesundheitswesen präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber und zeigen, wie vielseitig die Aufgabenbereiche im Betrieb seien. Zudem stehen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit und des Jobcenters für Orientierungsgespräche zur Verfügung.

Über das Berufsorientierungsprogramm BOGI_F:


Die Agentur für Arbeit Helmstedt, das Jobcenter Gifhorn, die Stadt Gifhorn, die Samtgemeinde Boldecker Land und die Allianz für die Region GmbH unterstützen Schüler aus dem Landkreis Gifhorn mit dem Kooperationsprogramm „Berufsorientierung im Landkreis Gifhorn (BOGI_F)“ seit 2013 systematisch bei der Berufswahl. Das Programm sei eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Aktivitäten und richte sich an Schüler ab der 8. Klasse. Die Jugendlichen setzen sich in verschiedenen Veranstaltungsformaten frühzeitig mit ihren beruflichen Interessen und Talenten auseinander. Zudem lernen sie zahlreiche Berufsbilder und den jeweiligen Arbeitsalltag aus erster Hand kennen. Beim Berufseignungstest (BEREIT) analysieren sie ihre Interessen und beruflichen Neigungen. So kristallisiere sich heraus, ob individuelle Vorstellungen mit den Kompetenzen der Schulabgänger in Einklang zu bringen seien oder ob eine berufliche Neuorientierung notwendig sei. Während einer Ausbildungsplatzbörse knüpfen die Schüler Kontakte zu ihren Wunscharbeitgebern. Darüber hinaus gebe es in Gifhorn auch Module zur Selbstreflexion und Betriebspraxistage. Das Programm erweitere somit das Berufswahlspektrum der Jugendlichen und beuge außerdem Ausbildungs- und Studienabbrüchen vor. Weitere Informationen unterhttps://www.allianz-fuer-die- region.de/bildung/bogi-f/.


zur Startseite