whatshotTopStory

SPD-Führung: Hubertus Heil will Stellvertreter werden

von Alexander Dontscheff


Foto: Frederick Becker
Hubertus Heil kandidiert für einen der Stellvertreterposten in der SPD-Spitze. Archivfoto: regionalHeute.de Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

05.12.2019

Berlin. Wie BILD Online berichtet, kandidiert der Bundestagsabgeordnete für Gifhorn und Peine, Hubertus Heil, beim am Freitag beginnenden SPD-Bundesparteitag für einen der drei Stellvertreterposten an der SPD-Spitze. Laut BILD werde es auf eine Kampfabstimmung zwischen Heil und Juso-Chef Kevin Kühnert hinauslaufen.


Das Gifhorner Büro des Abgeordneten bestätigt auf Anfrage von regionalHeute.de, dass Hubertus Heil für einen der Stellvertreterposten kandidiert. Dies habe er bereits am Sonntag nach der Entscheidung, dass Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans als neue Parteichefs gekürt wurden, bekannt gegeben. Er sei auch offiziell vom SPD-Bezirk Braunschweig nominiert worden.

Ob es tatsächlich zu einer Kampfabstimmung komme, oder ob man sich noch anderweitig einige, dass könne man jetzt aber noch nicht sagen, so ein Sprecher des Büros.


zur Startseite