Verkehrskontrollen im Landkreis Gifhorn: 31 Fahrer waren abgelenkt

Mehr als 400 Verkehrsteilnehmer wurden kontrolliert.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Gifhorn. Unter dem Motto "sicher.mobil.leben" fand am Donnerstag ein bundesweiter Kontrolltag statt, an dem sich auch die Polizeiinspektion Gifhorn beteiligte. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.


Lesen Sie auch: Nach riskantem Fahrmanöver: Mann muss Führerschein abgeben


Fast 30 Beamte waren an mehr als 15 Kontrollstellen im gesamten Landkreis tätig, dabei wurden mehr als 400 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Der Fokus lag dabei auf der Fahrtüchtigkeit.

Ein Fahrer war alkoholisiert unterwegs


Neben 31 Verstößen wegen Ablenkung, wie beispielsweise der verbotenen Handynutzung während der Fahrt, wurde ein Verstoß gegen die Lenk- und Ruhezeiten bei einem Lkw-Fahrer und ein Fahren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis bei einem Autofahrer festgestellt. Dieser war zudem mit 0,77 Promille alkoholisiert.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Verkehr