Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Vollsperrungen an A39-Anschlussstelle "Salzgitter Lebenstedt Nord" angekündigt



Vollsperrungen an A39-Anschlussstelle "Salzgitter Lebenstedt Nord" angekündigt

Mehrere Abfahrten können nicht befahren werden. Grund sind Brückenbauarbeiten.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Salzgitter. Von Montag, den 28. Juni um 7 Uhr bis bis Freitag, den 2. Juli um 18 Uhr werden in der Anschlussstelle Salzgitter-Lebenstedt-Nord Instandsetzungsarbeiten an den Übergangskonstruktionen der Brücke im Zuge der Industriestraße Nord (K 39) vorgenommen. In dieser Zeit ist die Brücke im Verlauf der K 39 für den Verkehr voll gesperrt. Hierüber informiert die Autobahn GmbH des Bundes in einer Pressemitteilung.



Von der Sperrung in der Anschlussstelle Salzgitter-Lebenstedt-Nord im Verlauf der A39 ist betroffen:

• die Abfahrt von der A39 in Fahrtrichtung Braunschweig nach Salzgitter,

• die Auffahrt auf die A39 von Engelnstedt in Fahrtrichtung Braunschweig,
• und von Bleckenstedt kommend die Auffahrt zur A39 in Fahrtrichtung Kassel.

Verkehrsteilnehmende werden gebeten, auf die Anschlussstellen Salzgitter-Watenstedt oder Salzgitter-Thiede auszuweichen. Der Verkehr auf der K39 in Richtung Beddingen und Bleckenstedt wird über die U1 umgeleitet. In Richtung Engelnstedt, Broistedt und Lebenstedt müsse der U2 gefolgt werden. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Außenstelle Hannover der Autobahn GmbH des Bundes bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit auf allen Umleitungsstrecken.


zur Startseite