Sie sind hier: Region >

Gifhorner Pflanzen- und Gartenmarkt



Gifhorn

Gifhorner Pflanzen- und Gartenmarkt


Symbolbild Foto: Jan Borner
Symbolbild Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:




Gifhorn. Am Samstag, 30. April, ist die Gifhorner Fußgängerzone in der Zeit von 9:30 bis 15 Uhr, wieder Schauplatz des großen Pflanzen- und Gartenmarktes. Vom Marktplatz bis zum Ceka-Brunnen offerieren rund 20 Gärtner, Floristen und weitere Aussteller alles, was die Herzen der Garten- und Pflanzenliebhaber höher schlagen lässt.

Ein Höhepunkt des bunten Rahmenprogramms ist das Maibaum-Aufstellen. Die Ankunft des rund 18 Meter langen Baumes wird von der Feuerwehr wieder als Umzug inszeniert: Auf einem Pferdefuhrwerk zieht sie den Maibaum durch die Stadt, um ihn dann mit purer Manneskraft vor dem Rathaus in die Höhe zu stemmen. Zünftige Musik gibt es auf der Volksbankbühne mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Tappenbeck (10:30 bis 12:30 Uhr) und auf der Bühne am Marktplatz spielt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn auf (10:15 bis 12:30 Uhr). Nach der Ansprache des Bürgermeisters um 11:15 Uhr schöpft die Freiwillige Feuerwehr Gifhorn Eintopf aus der Gulaschkanone. Im Anschluss daran setzt ab 12:45 Uhr der Musikzug Hankensbüttel das Kulturprogramm fort. Nach dem Bändertanz um den Maibaum der Trachtengruppe im USK Gifhorn (13 Uhr) sticht Bürgermeister Matthias Nerlich um 13:15 Uhr das Bierfass an. Wer es gern süß mag: Die Trachtengruppe im USK Gifhorn serviert vor dem Rathaus ab 9:30 Uhr Kaffee und Kuchen, De Gifhorner Danzlüe baut ihr Kuchenbüffet vor der Volksbank auf.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Empfang der Delegation aus Gardelegen durch Bürgermeister Matthias Nerlich gegen 11:30 Uhr im Ratssaal. Der Anlass: die Städtepartnerschaft zwischen Gifhorn und Gardelegen feiert ihr silbernes Jubiläum (25 Jahre).


zur Startseite