whatshotTopStory

Giftköder im Kurpark - Labradorhündin stirbt an den Folgen

Die Hundehalterin aus Braunschweig war auf einer Wanderung in Braunlage unterwegs. Hier muss das Tier den mit Rattengift versetzten Köder gefressen haben.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

25.09.2020

Braunlage. Wie der Polizei Braunlage über eine Onlineanzeige erst jetzt mitgeteilt wurde, ist am Sonntag, 13. September, eine anderthalb Jahre alte Labradorhündin an den Folgen einer Vergiftung gestorben. Nach Angaben der 40 Jahre alten Halterin aus Braunschweig, war sie vom Kurpark in Braunlage auf dem Rundweg Richtung Fuchsfarm gewandert. Während dieses Weges muss die Hündin unbemerkt einen ausgelegten, präparierten Köder gefressen haben. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Im Rahmen der medizinischen Begutachtung kam der Tierarzt zu dem Schluss, dass es sich bei der Vergiftung um die Aufnahme von Rattengift gehandelt haben wird. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder deren Hunde ebenfalls Vergiftungserscheinungen nach dem 13. September aufwiesen, werden gebeten, die Polizei unter der Amtsnummer 05520-9326-0 zu unterrichten.


zur Startseite