Wolfenbüttel

GiS: Schüler spenden für Taifun-Opfer



Artikel teilen per:

26.11.2013


Wolfenbüttel. Die schockierenden Bilder von den Auswirkungen des Taifuns, der auf den Philippinen über 2000 Todesopfer gefordert hat, gingen um die Welt. Spontan entschlossen sich die Schüler eines Politikkurses des Gymnasiums im Schloss zu einer Hilfsaktion. Sie sammelten vergangene Woche in der Wolfenbütteler Innenstadt Spenden.

Dabei waren sie beeindruckt von der Hilfsbereitschaft der Wolfenbütteler Bürger. „Innerhalb von nur einer Stunde kamen 450 Euro zusammen“, freuten sich die Elftklässer. Die gesamte Summe wurde bereits der „Aktion Deutschland hilft“ übergeben. Jeder einzelne Euro sei dabei wichtig, denn „für 11,50 Euro gibt es bereits ein Hygiene-Kit für Kinder, für 35 Euro ein Nahrungsmittelpaket für die ganze Familie“, wie der Kurslehrer Gunnar Maibach zu berichten wusste.


zur Startseite