Sie sind hier: Region >

Glaeske gewählt - doch wer wird zweiter Stadtbrandmeister?



Wolfenbüttel

Glaeske gewählt - doch wer wird zweiter Stadtbrandmeister?

von Werner Heise


Olaf Glaeske (links) folgt auf Rüdiger Hartmann als Stadtbrandmeister. Archivfotos: Raedlein/Angerstein
Olaf Glaeske (links) folgt auf Rüdiger Hartmann als Stadtbrandmeister. Archivfotos: Raedlein/Angerstein Foto: Thorsten Raedlein/Marc Angerstein/Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Der Wendesser Ortsbrandmeister Olaf Glaeske soll nach Informationen unserer Online-Zeitung neuer Stadtbrandmeister der Feuerwehr Wolfenbüttel werden. Er soll am Mittwochabend mehrheitlich durch das Feuerwehr Gesamtkommando gewählt worden sein. Kopfzerbrechen bereitet offenbar die Wahl eines Stellvertreters. Hier gab es bislang keine Einigung.



Während sich die Ortsbrandmeister und ihre Vertreter auf der Versammlung mehrheitlich für Olaf Glaeske als Nachfolger von Rüdiger Hartmann einigten, soll es bei der Wahl zum Stellvertreter auch nach dem vierten Wahlgang noch keine Einigung gegeben haben. Weder Marco Dickhut (Ortsfeuerwehr Linden) noch Uwe Frobart (Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel) hätten die erforderliche Mindeststimmanzahl erreicht. Nun soll es einen neuen Wahltermin geben. Ob der bisherige Amtsinhaber Detlef Gliese dann noch einmal zur Wahl steht ist nicht bekannt. Er wollte sich auf Anfrage von regionalHeute.de nicht dazu äußern.

Hartmann scheidet aus


Rüdiger Hartmann scheidet demnach Ende November aus dem Amt aus. So lange läuft die Amtsperiode von sechs Jahren noch. Hartmann wurde im Juni 2011 durch den Rat der Stadt Wolfenbüttel ernannt, der auch den neuen Stadtbrandmeister und seinen Vertreter letztendlich bestätigen muss. Anders als bei der letzten Ernennung wird dies aber nicht mehr vor der Sommerpause des Rates passieren. "Das ist kein Thema für die kommende Ratssitzung. Der Stadt liegen bislang keine Informationen zur Wahl vor", erklärt Stadtsprecher Thorsten Raedlein gegenüber unserer Online-Zeitung.

<a href= Marco Dickhut (links) und Uwe Frobart stehen als Stellvertreter zur Wahl. Archivfotos: Jan Borner/Thorsten Raedlein">
Marco Dickhut (links) und Uwe Frobart stehen als Stellvertreter zur Wahl. Archivfotos: Jan Borner/Thorsten Raedlein Foto: Jan Borner/Thorsten Raedlein


zur Startseite