Sie sind hier: Region >

"Glücksfee" Uwe Schäfer: CDU mit alternativem Erntedankfest



"Glücksfee" Uwe Schäfer: CDU mit alternativem Erntedankfest

Die Zusammenkunft von 250 Senioren sei derzeit nicht zu verantworten, so die CDU. Stattdessen habe man sich eine Alternative überlegt.

Frank Oesterhelweg (MdL) und Uwe Schäfer, stellvertretender Landrat.
Frank Oesterhelweg (MdL) und Uwe Schäfer, stellvertretender Landrat. Foto: Frank Oesterhelweg

Wolfenbüttel. Traditionell laden CDU, Frauenunion und SeniorenUnion um das Erntedankfest herum Seniorinnen und Senioren in die Wolfenbütteler Lindenhalle ein. "Bedauerlicherweise mussten wir unser schönes Erntedankfest in diesem Jahr absagen, da eine Zusammenkunft von zirka 250 älteren Menschen aktuell nicht zu verantworten ist", so CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg. Gemeinsam mit Monika Bötel und Sarah Grabenhorst-Quidde hat er sich eine Alternative überlegt, wie Oesterhelweg in einer Pressemitteilung berichtet.



Die Adressaten der Vorjahre wurden angeschrieben, sehr viele haben sich an einer angebotenen Verlosung beteiligt - Gewinn: Ein Kaffeebesuch durch die Initiatoren, natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften. Im CDU-Kreisvorstand betätigte sich stellvertretender Landrat Uwe Schäfer als männliche "Glücksfee", Gewinner sind die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheimes Schloß Schliestedt. "In diesem Zusammenhang konnte allerdings nicht geklärt werden", so Oesterhelweg augenzwinkernd mit Verweis auf die sogenannte Genderdebatte, "ob es jetzt 'der Fee' heißt. Da sind wir doch etwas ratlos und hoffen auf sachdienliche Hinweise!"


zum Newsfeed