whatshotTopStory

Goslar, deine Straßen - Die Obere Mühlenstraße

von Anke Donner


Heute geht es in die Oberer Mühlenstraße. Foto: Max Förster
Heute geht es in die Oberer Mühlenstraße. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

07.08.2016




Goslar. Unsere Straßenserie führt uns heute in die Obere Mühlenstraße. Sie zweigt von der Bergstraße ab, kreuzt die Straße An der Gose und mündet in an der Neuen Straße.

Die Straße hat ihren Namen der Bertholdsmühle zu verdanken, die sich hier einst befand. Zu der Straße selbst gibt es zu sagen, dass es etliche Schreibweisen gibt. So nannte man sie unter anderem auch Bartoldsmühlenstraße oder Berldesstraße. Bis Anfang des 12. Jahrhunderts hieß die Straße vermutlich noch Gezmannstraße, später änderte man den Namen aber einfach in Obere Mühlenstraße. Bis weit ins 20. Jahrhundert befand sich das bis heute bestehende Mühlengebäude im Besitz der Müllerfamilie Ahrens. Ebenfalls in dieser Straße steht noch heute das Ziegenhirtenhaus, das um 1700 erbaut und bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts von einer Hirtenfamilie bewohnt wurde.


zur Startseite