whatshotTopStory

100 Flüchtlinge nehmen an "Polizeiunterricht" teil


Martin Schulze mit Flüchtlingen des Integrationszentrums. Fotos: Polizei Goslar

Artikel teilen per:

17.04.2016




Goslar. Trotz eines vorausgegangenen Unterrichtstages im Goslarer Integrationszentrum, trafen sich abends freiwillig nahezu 100 Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien und dem Irak, um an den beiden Vorträgen der Polizei teilzunehmen.

Eingefädelt von den Verantwortlichen des Integrationszentrums, die auch die beiden sehr kompetenten Dolmetscher engagiert hatten, konnten POK Martin Schulze mit Unterstützung von KHK Günter Koschig und Marion Becker (alle vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Goslar) Frauen, Männer und Kinder mit dem Deutschen Rechtssystem vertraut machen.


Günter Koschig (Weisser Ring und Präventionsteam der Polizei, zweiter von links), mit Martin Schulze (dritter von rechts) und Flüchtlingen des Integrationszentrums. Foto:



Den Flüchtlingen wurde verdeutlicht, dass hier ein friedliches Zusammenleben nur möglich ist, wenn sich alle an die Einhaltung der Gesetze und Regeln halten. Eifrig nahmen die Flüchtlinge, die alle im Landkreis Goslar bleiben wollen, die Informationen über die Gleichstellung von Mann und Frau, die Meinungs- und Religionsfreiheit sowie die Grenzen der persönlichen Freiheit auf. POK Schulze führte weiter aus, dass die Deutsche Polizei nicht korrupt ist und keine Selbstjustiz duldet. Waffen und Gewalt sind bei Konflikten aller Art verboten, vielmehr ist da die Polizei, sofort zu informieren. KHK Koschig bewarb in diesem Zusammenhang den kostenlosen Notruf 110 und warnte, gerade im Hinblick auf die beginnende Badesaison, vor der Benutzung von Teichen durch Nichtschwimmer.




Flüchtlingskinder aus Afghanistan beim Fotoshooting mit dem Polizeiwagen. Foto:



Damit eine Integration gelingen kann, warb das Präventionsteam für das rasche Erlernen der Deutschen Sprache und eine gute Schulbildung für eine erfolgreiche Ausbildung, ggf. auch bei der Polizei. Interessen gab es schon jetzt, wie das anschließend Fotoshooting vor dem Polizeiwagen belegt. Informationen zum Thema Führerschein sowie ein Film der Justiz über das Deutsche Rechtssystem rundeten die Polizeinformationen ab.


zur Startseite