AfD sucht Wahlplakat-Diebe und setzt 500 Euro Belohnung aus


"Ein Schaden für die Demokratie". Fremde stehlen 50 Wahlplakate. Foto: Nicole Wiedemann
"Ein Schaden für die Demokratie". Fremde stehlen 50 Wahlplakate. Foto: Nicole Wiedemann Foto: Nicole Wiedemann

Goslar. Am Wochenende seien im Bereich der Ortschaften Othfresen und Liebenburg sowie im Ortsteil Posthof etwa 50 Wahlplakaten der Alternative für Deutschland (AfD) gestohlen worden. Die Partei hat daraufhin Anzeige erstattet und eine Belohnung ausgesetzt.


Frank Schmitt, Vorsitzender des Kreisverbandes der AfD Goslar, ist empört:
"Neben dem materiellen Schaden ist hier vor allem ein Schaden für die Demokratie zu verzeichnen. Denn nach dem Grundgesetz wirken die Parteien bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Die Werbung für die politischen Positionen der jeweiligen Partei mittels Wahlplakaten ist somit ein wichtiger Bestandteil der Wahlvorbereitung in der Demokratie. Wer systematisch Wahlplakate entwendet, begeht nicht nur ein Diebstahlsdelikt, sondern steht mit seiner Handlung auch nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes."

Die AfD hat bei der Polizei Anzeige erstattet. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, setzt der Kreisverband nun eine Belohnung von 500 Euro aus.

Hinweise können derPolizei Goslar unter der Telefonnummer (05321) 339-0mitgeteilt werden.

Lesen Sie auch


https://regionalgoslar.de/wahlkampfmanipulation-plakate-gestohlen-oder-zerstoert/


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität AfD