Sie sind hier: Region > Goslar >

CDU sieht Pfalzquartier auf gutem Weg



CDU sieht Pfalzquartier auf gutem Weg


Das Modell eines der beiden Siegerentwürfe. Foto: Norbert Schecke / CDU Goslar
Das Modell eines der beiden Siegerentwürfe. Foto: Norbert Schecke / CDU Goslar

Artikel teilen per:

Goslar. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Goslar zeigt sich erfreut über die Vorstellung der Preisträger des Architektenwettbewerbs für das Kaiserpfalz-quartier und antwortet auf aufgekommene Kritik. Hierzu veröffentlichte die Fraktion eine Pressemitteilung.



„Uns geht es zunächst um die Einhaltung der Absprachen und Verfahren“ stellt Ralph Bogisch, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses vorweg. Stadt und Investor hatten bestmögliche Transparenz und eine breite Bürgerbeteiligung zugesichert. „Mit der Präsentation und Ausstellung der Preisträger wird diese Zusicherung eingehalten und der Prozess vorangetrieben“ stellt Bogisch fest. „Mit den Vorschlägen“, so Bogisch weiter, „ist eine hervorragende Grundlage für die Gestaltung des Areals gelungen“. Auch die Rückmeldungen aus der Bevölkerung und den Besuchern der Ausstellungseröffnung seien durchweg positiv, ergänzt Bogisch.

Zu den kritischen Meinungen einiger Bürger positioniert sich die CDU wie folgt:


„Kritik hilft im Dialog, wenn sie den gesamten Prozess und die Sachlichkeit berücksichtigt“ zeigt sich Norbert Schecke, Fraktionsvorsitzender der CDU offen für den Austausch. „Entwicklung bedeutet aber nicht immer Bewahrung oder Rückschritt, sondern auch Fortschritt“, so Schecke“, denn wir leben auch im hier und jetzt und sollten zukunftsorientiert unterwegs sein und dabei ist es folgerichtig, auf die heutigen Architekturmöglichkeiten unter Rücksichtnahme auf die historische Bedeutung des Areals zurückzugreifen.“

„Die beteiligten Preisrichter und der Investor genießen unser Vertrauen und werden sicher keine negative Entwicklung für Goslar zulassen“ stellt Schecke klar. Und in Richtung Investor ruft Bogisch: „Lassen Sie sich nicht entmutigen! Stehen Sie weiter zu unserem gemeinsamen Vorhaben!“

Die CDU-Fraktion freut sich auf die nächsten Schritte und Ergebnisse, insbesondere die konkrete Ausgestaltung der vorgeschlagenen Baukörper sowie die Landschaftsarchitektonische Entwicklung des Stiftsgarten auf dem Domparkplatz. „Dann wird das Bild für das neue Quartier konkreter, eine ganzheitliche Beurteilung möglich“ führt Schecke weiter aus. „Lassen Sie uns gemeinsam die positive Stimmung, die Spannung und die Vorfreude genießen“ schließt Bogisch.


zur Startseite