Politik

Diese Delegierten aus der Region stimmen über SPD-Vorstand ab


Die SPD wählt einen neuen Bundesvorstand. Dabei haben auch Delegierte aus der Region eine Stimme. Symbolbild: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

29.11.2019

Region. In der kommenden Woche wählt die Bundes-SPD auf ihrem Bundesparteitag ihren neuen Bundesvorstand. Mit dabei sind auch insgesamt 15 Delegierte aus der Region, die mit ihrer Stimme über die Zukunft der Sozialdemokraten entscheidenm darunter auch Landtags- und Bundestagsabgeordnete.


Wenn die Delegierten des SPD-Bundesparteitages am 6. Dezember im Berliner CityCube einen neuen Bundesvorstand wählen, wird auch der SPD-Bezirk Braunschweig mit insgesamt 15 Delegierten vertreten sein. Der Delegation aus den Unterbezirken zwischen Harz und Heide gehören unter anderem auch die SPD- Bezirksvorstandsmitglieder Hubertus Heil (Minister für Arbeit und Soziales), Falko Mohrs (Bundestagsabgeordneter) , Dr. Christos Pantazis (Landtagsabgeordneter), Laura Letter, Jana Kurz, Miriam Riedel-Kielhorn und Julius Schneider angehören. Die weiteren Delegierten aus den Unterbezirken sind: Horst Brennecke (Goslar), Andrea Föniger (Wolfenbüttel), Jan Fricke (Helmstedt), Christine M. Kaiser (Helmstedt), Dunja Kreiser MdL (Wolfenbüttel), Ingrid Leitner (Wolfsburg), Nadine Muthmann (Peine) und Philipp Raulfs MdL (Gifhorn).


zur Startseite