Sie sind hier: Region > Goslar >

Friedhof Hildesheimer Straße: FDP Goslar fordert Erinnerungstafel



Friedhof Hildesheimer Straße: FDP fordert Erinnerungstafel

Die Tafel solle zur Friedhofskultur beitragen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Goslar. Die Ratsfraktion der FDP beantragt, eine Erinnerungstafel für den Friedhof Hildesheimer Straße zu errichten. Das geht aus einer Pressemitteilung der Fraktion hervor.



Lesen Sie auch: FDP Goslar will Jagdhunde von der Hundesteuer befreien


Goslar besitzt mit diesem Friedhof nicht nur eine parkähnliche Bestattungsstätte, sondern hier haben auch bekannte Namen der Zeitgeschichte ihre letzte Ruhe gefunden. Die Kultusministerkonferenz hat im März 2020 auf Empfehlung der UNESCO-Kommission die Aufnahme der Friedhofskultur in Deutschland in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes beschlossen. Als Grund wird ihr Wert für unsere Gesellschaft und nationale Identität genannt.



Das könnte der Inhalt der Tafel sein


Dem interessierten Besucher des Friedhofes erschließe sich diese besondere historische Bedeutung zurzeit nicht. Dabei sei das Interesse für diese geschichtliche Gedenkkultur bei den Bürgern durchaus vorhanden, so die FDP. Sie fordert daher die Errichtung einer Gedenktafel. Sie schlägt als Inhalt beispielsweise die Entstehung und Geschichte des Friedhofes, geschichtlich relevante Grabstellen, besondere Ruhestätten von Goslarer Persönlichkeiten oder Gräber von Opfern und Tätern der NS-Diktatur. Zur Erarbeitung des Textes wird ein Arbeitskreis beantragt.


zum Newsfeed