Gemeinde Liebenberg für Gesundheitsengagement ausgezeichnet


Foto: AOK
Thiemo Cassel (Fachberater im Außendienst, AOK), Michaela Warning (BGM-Beraterin, AOK), Wolfgang Meyer (Personalrat, Gemeinde Liebenburg), Ute Fricke (BGM-Projektkoordinatorin, Gemeinde Liebenburg), Svetlana Pisareva, Heike Hartmann (Mitarbeiterinnen Gemeinde Liebenburg), Rainer Rinne (Regionaldirektor Braunschweiger Land, AOK), Alf Hesse (Bürgermeister, Gemeinde Liebenburg) Foto: AOK Foto: AOK

Artikel teilen per:

11.12.2019

Liebenberg. Wie die AOK in einer Pressemitteilung erklärt, wurde die Gemeinde Lebenberg als besonders Mitarbeiterfreundlich im Bereich Gesundheit ausgezeichnet. Demnach habe die Gemeinde vor allem mit der Einführung des Gesundheitsmanagments für Gemeindemitarbeiter bei der Jury gepunktet. Damit erhält Liebenburg insgesamt 6200 Euro Gesundheitsbonus als Belohnung.


Für ein "nachweisbar erfolgreich eingeführtes Betriebliches Gesundheitsmanagment (BGM)" wurde kürzlich die Gemeinde Liebenburg von der AOK Niedersachsen ausgezeichnet. Bürgermeister Alf Hesse nahm neben einem Zertifikat auch einen Gesundheitsbonus in Höhe von 6200 Euro von AOK-Regionaldirektor Rainer Rinne entgegen. Der Bonus von 100 Euro je teilnehmendem AOK-versicherten Beschäftigtem komme jeweils dem Arbeitgeber und dem Versicherten zu Gute, erklärt die AOK. Hesse begründete die Einführung des Managements mit der Zufriedenheit seiner Mitarbeiter: „Gesunde, motivierte und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielen auch überdurchschnittliche Leistungen.“ Er lege als Bürgermeister besonderen Wert auf ein gutes, menschliches und von Vertrauen geprägtes Arbeitsklima. Man habe mit schnellen Reaktionen auf die Ergebnisse aus den Analysen eine merkliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen erzielt. „Relativ einfache Maßnahmen mit großer Wirkung“, so der Bürgermeister. „Wir investieren mit gezielten Aktionen in die Gesundheit unserer Beschäftigten, um die Arbeitsbedingungen nachhaltig zu steigern.


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: