Mädchen verschwunden: Einsatzkräfte suchen Kind im Harz

Am Samstag holte sich die Polizei Unterstützung bei der Feuerwehr - es ging um ein verschwundenes Mädchen.

Archivfoto.
Archivfoto. Foto: Feuerwehr

Goslar. Die Feuerwehr Hahnenklee-Bockswiese ist seit Tagen immens gefordert. Für die Oberharzer Wehr sind die vergangenen Tage durch den Wintereinbruch mit 17 Einsätzen verbunden gewesen. Am Samstag wurden die Einsatzkräfte erneut alarmiert. Dieses Mal ging es allerdings um die Suche nach einem verschwundenen Mädchen.



Die Polizei hatte am Samstag Unterstützung bei der Feuerwehr angefordert, da seit den Abendstunden ein Mädchen im Kurort vermisst wurde. Neben der Feuerwehr waren auch die Bergwacht aus Clausthal-Zellerfeld und die Feuerwehrtechnische Zentrale durch die Polizei hinzugerufen worden. Fußläufig und mit Fahrzeugen, darunter zwei ATV (All-Terrain Vehicle), wurde der Kurort nach dem Kind abgesucht. Zum Einsatz kamen auch zwei Drohnen der Feuerwehren Goslar und Lengde. Die Koordination erfolgte mit dem ELW (Einsatzleitwagen) der Goslarer Wehr vom Feuerwehrhaus Hahnenklee-Bockswiese aus. Dies teilte die Feuerwehr am heutigen Sonntag in einer Pressemitteilung mit.

Endlich Entwarnung


Nach rund drei Stunden konnte das Kind wohlbehalten durch aufmerksame Passanten aufgefunden werden. So endete der Vorabend des dritten Advents glücklich. 36 Einsatzkräfte waren hier im Einsatz.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Feuerwehr Feuerwehr Goslar Polizei